Transcription

Förderprogramme für umweltfreundliche InnovationenCIO Informationsveranstaltung in Kooperation mit der DBU und IHK ErfurtEnEffCo - Innovative Lösungen für Energieeffizienz und KlimaschutzDBU - Modellprojekt: Energiecontrolling in der mittelständischen KunststoffindustrieRoland BergerGeschäftsführer - PartnerErfurt, 25. Mai 20160

UnternehmensvorstellungÜberblick Consulting für Energiemanagementseit 1999 Technologie und Organisation Erfahrung in allen relevantenIndustriebranchen, Gewerbeund Gebäuden Ziel: realisierte Energieeffizienz Anspruch: Faktor 4 –doppelte Einsparung bei halbenInvestitionen Interdisziplinäres Teammit 35 Mitarbeitern Mit Projekten an über 800 Standorten national und international ein führenderSpezialist für Energieeffizienz1Copyright ÖKOTEC Energiemanagement GmbH, 2016

RückblickDBU-Modellprojekt: Energiecontrolling ProjektEnergiecontrolling in der Kunststoffindustriemit Unterstützung der Deutschen BundesstiftungUmwelt (DBU) Förderung50% Förderung / 50% Eigenanteil BranchenKunststoff (GKV) LeistungenEinführung Energiecontrolling (EC),Konzepte und Umsetzung von 2 PilotprojektenErstellung Leitfaden Energiecontrolling für dieKunststoffindustrie,Durchführung Workshops Standorte4-5 Standorte Konzeption für die Einführung EC2 Pilotprojekte für EC-Lösung SchwerpunkteSpritzguss, Kälte, Pumpen, Lüftung, Druckluft, Wärme,Lastmanagement ProjektdauerSeptember 2007 – September 20092Copyright 2015, ÖKOTEC Energiemanagement GmbH

Rückblick & Erfahrung ng DBU-ModellprojektF & E-Projekt in phaseBasic2012BeratungF & E-Projekt in derKunststoffindustrie3EntwicklungModule EnEffCo EntwicklungEnEffCo -Basic2013Benchmarking, Vernetzung,Mandantenversion & mehr20142015F & E-ProjektKennzahlmethodikANWENDUNGSORIENTIERTE BERATUNG SEIT ÜBER 15 JAHRENErstellung Kennzahlenund MesskonzepteUnterstützung ImplementierungMesstechnik und SoftwareAnalyse von Daten und Ableitungvon HandlungsbedarfCopyright ÖKOTEC Energiemanagement GmbH, 2016

HerausforderungenVom Verbrauchs- zum Energieeffizienz-Controlling Darstellung des Verbrauchs ist nur „die halbe Wahrheit“- Beispiel: Der Verbrauch der Anlage A1 ist gesunken, also besser geworden.- Der spezifische Verbrauch ist jedoch gestiegen, also war die Anlage weniger effizient.- Bei Berücksichtigung weiterer Einflussgrößen wie Temperaturen, Drücke, Taktverhaltenkann das Ergebnis zusätzlich abweichen.- Fazit: die Lösung ist ein Energieeffizienz-Controlling EnEffCo ist ein Werkzeug zur Analyse und Steigerung der Energieeffizienz Verbrauchscontrolling (Zuordnung der Energiekosten zu den Verursachern) Energieeffizienz-Controlling (Monitoring, Bewertung und Analyse)4Copyright 2015, ÖKOTEC Energiemanagement GmbH

HerausforderungenHäufige Situation in UnternehmenInsellösungen mit folgenden Nachteilen- Unstrukturierte Datenflut durch heterogene Struktur- Hoher Aufwand, um Daten zu ermitteln und auszuwerten- Auswertungen und Berichtswesen oft gar nicht odernur zeitverzögert möglich5Copyright 2015, ÖKOTEC Energiemanagement GmbH

LösungZiel: Integriertes SystemVorteile ÜbersichtGesamtbetrieb Weniger AufwandDatenerfassung &-verarbeitung Auswertung kleinerMessintervalle Analyse vonProduktionskennzahlen Zentrales Cockpit fürDatenmanagement &EnergieeffizienzControlling6Copyright 2015, ÖKOTEC Energiemanagement GmbH

Überblick Funktionen Software EnEffCo Highlights EnEffCo -Basic Software Aus der Praxis für die Praxis Entwicklung aus Anwendersicht mit intuitiver Bedienung Bessere Übersicht durch Strukturierung aller Daten nach Anlagen Vielfältige Analyse und Visualisierung (Charts, Reports) Hohe Performance (auch bei Sekundenauflösung) Automat. Ersatzwertbildung bei Fehlerdaten & Ausfällen Verbrauchs- und Effizienzbewertung Auswertung aller Energiemedien und Zustandsdaten Einfache Einrichtung komplexer EnergieeffizienzKennzahlen über umfangreichen Formeleditor Bereinigung von Einflussgrößen für Verbräuche undKennzahlen (Witterung, Auslastung, ) Erfolgskontrolle von Einsparmaßnahmen und einfachesBenchmarking von Anlagen & Prozessen Überwachung von Anlagen mit dynamischen Sollwertenbasierend auf statistischen Methoden7Copyright 2015, ÖKOTEC Energiemanagement GmbH

Referenzen Dienstleistungen und Software EnEffCo ReferenzenEnEffCo -Dienstleistungen83851ca. .2015Copyright ÖKOTEC Energiemanagement GmbH, 2016

Beispiel aus EnEffCo (Software für Energieeffizienz-Controlling)Beispiel Dynamische AnlagenüberwachungIst-Strom AnlageDynamische GrenzwerteSoll-Strom AnlageDurchsatz Anlage9Copyright 2015, ÖKOTEC Energiemanagement GmbH

Beispiel aus EnEffCo (Software für Energieeffizienz-Controlling)Beispiel: Benchmark von Anlagen und ProzessenBeispiel zur Erstellung einerAnlagenbewertungAnlage A Stand der TechnikAnlage B ineffiziente Anlage /zu bewertende Anlagezu bewertende(Ineffiziente) Anlagegute VergleichsanlageKumuliertes Einsparpotential10Copyright ÖKOTEC Energiemanagement GmbH, 2016

PraxisbeispieleGleichzeitigkeit Heizen KühlenKühlungElekrischeHeizungen Ist-Zustand- Produktionsprozess erfordert je nach Bedarf Heizung(elekrisch) oder Kühlung (Kühlwasser)- Vorhandene Regelungstechnik sollte gleichzeitigesHeizen Kühlen verhindern Projekt- Installation von Dauermessungen und Monitoring derDaten- Es wurde die Gleichzeitigkeit von Heizen und Kühlenfestgestellt- Änderung der Regelungseinstellungen und anschließendeErfolgskontrolle (Nachweis erbracht, s. Grafik)NeueEinstellungder SteuerungEl. Heizung11 ErgebnisGesamtstromAnlage- Einsparung 320 T /a- Abgesehen vom Monitoring keine zusätzliche Investition- Amortisationszeit in wenigen TagenCopyright 2014, ÖKOTEC Energiemanagement GmbH

Ausblick WeiterentwicklungEnEffCo Software: Module und DienstleistungenDaten . PilotstatusMaßnahmenmanagementISO 50001Vernetzung(Spitzen)LastmanagementMandanten- /ObjektverwaltungBenchmarkEnEffFlex ecast - Basic12Copyright ÖKOTEC Energiemanagement GmbH, 2016

ÖKOTEC Energiemanagement GmbHRoland BergerGeschäftsführer - PartnerEUREF-Campus, Haus 13Torgauer Straße 12-1510829 BerlinTel. 49 (30) 536 397 – 0Fax 49 (30) 536 397 – [email protected] 2015, ÖKOTEC Energiemanagement GmbH

0 Förderprogramme für umweltfreundliche Innovationen CIO Informationsveranstaltung in Kooperation mit der DBU und IHK Erfurt EnEffCo -