Transcription

FeyerabendBesteuerung fteAltersvorsorgeExkurs: Erbschaft- und schenkungsteuerliche AspekteHerausgegeben vonHans-Jürgen A. FeyerabendRechtsanwalt und Steuerberaterin Frankfurt am MainBearbeitet vonDr. Tobias Eckerle, Steuerberater in Stuttgart; Hans-Jürgen A. Feyerabend,Rechtsanwalt und Steuerberater in Frankfurt am Main; Brigitta Kieninger,Dipl.-Kauffrau in Frankfurt am Main; Sebastian Meinhardt, Steuerberaterin Frankfurt am Main; Dr. Dirk Niedling, Rechtsanwalt und Steuerberaterin Frankfurt am Main; Andreas Patzner, Rechtsanwalt und Steuerberaterin Frankfurt am Main; Stefan Schmidt, Rechtsanwalt und Steuerberaterin Frankfurt am MainVerlag C. H. Beck München 2009

InhaltsverzeichnisEinführung(Hans-Jürgen A. Feyerabend)I. Rechtsentwicklung und AusblickII. Abgrenzung private Vermögensverwaltung — gewerbliche Kapitalanlage .1. Abgrenzungskriterien2. Bond-GbR/Stille Beteiligung3. Steuerstundungsmodellea) Sachlicher Anwendungsbereichb) Zeitlicher Anwendungsbereichc) Tatbestandsmerkmale im Einzelnend) Verlustfeststellung und AnwendungsregelungAnlage: Kapitalanlagen im Uberbick1556889101213A. Finanzinstrumente(Hans-Jürgen A. Feyerabend)I. Allgemeines1. Umfang der Besteuerunga) Persönliche Steuerpflicht .-.b) Sachliche Steuerpflicht'c) Erweitert beschränkte Steuerpflicht2. Persönliche Zurechnung der Einkünfte3. Zurechnung der Einkünfte in besonderen Fällena) Erbschaft, Schenkung und Verträge zugunsten Dritterb) Vereinbarungen zwischen nahen Angehörigen1c) Nießbrauchsgestaltungenaa) Vorbehalts- und Vermächtnisnießbrauchbb) Zuwendungsnießbrauchd) Wertpapierpensionsgeschäftee) Wertpapierdarlehen/Wertpapierleihe:f) Sicherungsabtretung und Verpfändungg) Treuhandverhältnisse/treuhänderisch verwaltetes Zweckvermögen4. Zuflussprinzip. 5. Werbungskosten:6. Subsidiarität .:-.'.'.':.II. Gewinnanteile, Ausbeuten und sonstige Bezüge i.S. d. § 20 Abs. 1 Nr. 1EStG::.'.:.1. Gewinnanteile (Dividenden), Ausbeuten und sonstige Bezügea) Halbeinkünfteverfahren:.:.b) Abgeltungsteuer nach Unternehmensteuerreform 2008aa) Dividenden und Gewinnausschüttungen'.bb) Veräußerungsgewinne2. Verdeckte Gewinnausschüttungen3. Besonderheiten bei Aktien, GmbH-Anteilen und Genussrechten4. Genossenschaftsbeteiligungen5. Hinzurechnungsbesteuerung nach dem 495051535657IX

InhaltsverzeichnisIII. Auflösung einer Kapitalgesellschaft und Kapitalherabsetzung i.S. d. § 20Abs. 1 Nr. 2 EStG60IV. Erträge aus sonstigen Kapitalforderungen i.S.d. § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG .1. Tatbestanda) Kapitalforderungen vor Unternehmensteuerreform 2008b) Kapitalforderungen nach Unternehmensteuerreform 2008c) Abgrenzung zu § 20 Abs. 2 S. 2 Nr. 4 EStG a. F.2. Zinstragende Finanzinstrumentea) Zinsen aus Guthaben/Einlagen/Veräußerungsrentenb) Anleihenc) Genussrechte, Gewinnschuldverschreibungen3. Finanzinnovationen mit Emissionsrendite4. Finanzinnovationen ohne Emissionsrenditea) Floater/Reverse Floater mit Z u - bzw. Abschlag .b) Down-Rating Anleihenc) Indexzertifikate mit Kapitalrückzahlungsgarantied) Umtauschanleihene) Aktienanleihenf) Sonstige5. Zertifikatea) Erscheinungsformenb) Materielle Einkommensteuerpflicht6. Eigenkapitalähnliche Finanzinstrumente (Klassische Wandelanleihen,Optionsanleihen)a) Wandelanleihenb) 88890V. Besondere Entgelte und Einnahmen aus Veräußerung1. Besondere Entgelte und Vorteile i.S.d. § 20 Abs. 3 EStG (§ 20 Abs. 2Nr. 1 EStG a.F.)2. Veräußerung von Dividenden- und Zinsscheinen i.S.d. § 20 Abs. 2S. 1 Nr. 2 EStG:a) Dividendenscheineb) Zinsscheine:3. Stückzinsen i. S. d. § 20 Abs. 2 Nr. 3 EStG4. Kursdifferenzpapiere i.S.d. § 20 Abs. 2 Nr. 4 EStG a.F.a) Tatbestandb) Besteuerung nach der Emissions-/Marktrenditec) Verlusteaa) Vor Unternehmenssteuerreform 2008bb) Nach Unternehmenssteuerreform 2008d) Verbrauchsfolgen:.e) Kapitalertragsteuerf) Neuerungen durch die Unternehmensteuerreform 2008aa) Rahmenbedingungen des neuen § 20 Abs. 2 EStGbb) Steuerbemessungsgrundlagecc) Verlustverrechnungstopf.'.96VI. Erträge aus sonstigen Finanzanlagen1. Optionsprämien2. 04108108109110111112112112113114114116

Inhaltsverzeichnis\B. InvestmentanteilefWertpapier- und Immobilieninvestitionen)(Andreas Patzner)I. In- und ausländische Investmentanteile (InvG, InvStG)1. Besteuerungsgrundsätzea) Transparenzgrundsatzb) Einheitliche Behandlung in- und ausländischer Investmentanteile .c) Formeller/Materieller Investmentbegriffd) Konkurrenz zur Hinzurechnüngsbesteuerunge) Zweckvermögen/Steuerbefreiung/Außenprüfungf) Gesonderte Feststellung der Besteuerungsgrundlagen2. Besteuerung der Anlage in Investmentanteilea) Laufende Erträgeaa) Ordnungsgemäße 1 Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagenbb) Ermittlung der Erträge des Investmentvermögenscc) Besteuerung auf Anlegerebene::dd) Mängel der Bekanntgabe/Pauschalbesteuerungb) Rückgabe und VeräußerungII. KapitalertragsteuerabzugIII. Steuerliche Behandlung ausschüttender bzw. thesaurierender InvFonds imPrivatvermögen anhand von Beispielen1. Ausschüttende Investmentanteilea) Erwerb von InvFondsanteilenb) Ausschüttung zum 30. 3. 20071.c) Veräußerung bzw. Rückgabe von InvFondsanteilen2. Thesaurierende Investmentanteilea) Erwerb von InvFondsanteilenb) Thesaurierung zum 31. 12. 2006c) Veräußerung bwz. Rückgabe von InvFondsanteilen3. Die den vorstehenden Beispielen zugrunde liegende Rechtslage bis31. 12. 2008a) Zinsenb) Dividendenc) Veräüßerungsgewinne4. Besteuerung nach Umsatzsteuerreformgesetz 2008a) Zinsenb) Dividendenc) VeräußerungsgewinneIV. Steuerrechdiche Besonderheiten bei Dach-FondsV Steuerrechtliche Folgen der Verschmelzung von Investmentvermögen1. Verschmelzung inländischer Sondervermögen2. Verschmelzung ausländischer SondervermögenVI. Steuerrechtliche Besonderheiten bei Hedge-Fonds1. Einordnung/Begriff und Struktur von Hedge-Fondsa) Definitionb) Typische Merkmalec) Anlagestile im Grobüberblick2. Steuerrechdiche Behandlung der Anlage in Hedge-Fondsa) Single-Hedge-Fondsb) 8XI

InhaltsverzeichnisVII. Besonderheiten bei Venture Capital/Private Equity Fonds1. Einordnung/Begriff und Struktur von Venture Capital/Private EquityFonds„a) Begriffsbestimmung Venture Capital/Private Equity Fondsb) Initiatoren und Struktur von Venture Capital/Private Equity Fonds2. Steuerrechtliche Behandlung der Erträge auf Fondsebenea) Abgrenzung gewerblicher Fonds/vermögensverwaltender Fonds .b) Gewerbliche Fondsc) Vermögensverwaltende Fonds3. Steuerrechtliche Behandlung auf Anlegerebenea) Gewerbliche Fondsb) Vermögensverwaltende FondsAnlage: Die.Besteuerung der Erträge aus transparenten Investmentvermögen .189189190190191191195196197197197199C. Indirekte Immobilieninvestitionen(Stefan Schmidt)I. Offene Immobilienfonds1. Wirtschaftliche Bedeutung2. Abgrenzung zu anderen indirekten Anlageformen in Immobilien3. Inländische Immobilien-Investmentvermögen: Allgemeines/ZulässigeAnlagegegenstände4. Besteuerung der Anlage in inländische Immobilien-Investmentvermögena) Laufende Erträgeaa) Ordnungsgemäße Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagenbb) Ermittlung der Erträge des Immobilien-Investmentvermögenscc) Besteuerung auf Anlegerebenedd) Mängel der Bekanntgabe/Pauschalbesteuerungb) Rückgabe, Veräußerung und Liquidation5. Besteuerung der Anlage in ausländische Immobilien-Investmentvermögena) Laufende Erträgeaa) Ordnungsgemäße Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen'.bb) Ermittlung der Erträge des ausländischen Investmentvermögenscc) Mängel der Bekanntgabe/Pauschalbesteuerungb) Rückgabe, Veräußerung und LiquidationII. Geschlossene Fonds1. Begriff und wirtschaftliche Bedeutung2. Abgrenzung zu anderen indirekten Anlageformen in Immobilien3. Besteuerung in-und ausländischer geschlossener Immobilienfonds4. Besteuerung der Beteiligung an inländischen geschlossenen Immobilienfondsa) Laufende Besteuerungaa) Ermitdung der Erträgebb) Besteuerungsverfahrenb) Anteilsveräußerung und Liquidation5. Steuerrechtliche Besonderheiten bei ausländischen geschlossenen Immobilienfondsa) Laufende Erträgeaa) Ermittlung der Erträgebb) Besteuerungsverfahrenb) Anteilsveräußerung und 1242243

InhaltsverzeichnisIII. REITs (Real Estate Investment Trusts)1. Wirtschaftliche Bedeutung2. Abgrenzung zu anderen indirekten Anlageformen in Immobilien3. Besteuerung der Anlage in deutsche REITsa) Strukturmerkmaleb) Laufende Besteuerungaa) Ermittlung der Erträgebb) Besteuerungsverfahrenc) Veräußerung der REIT-Anteile' 4. Ausländische REIT-Strukturena) US-REITb) Französische SIICc) Besteuerung ausländischer REIT-Dividendend) Veräußerung der 4265D. Private Veräußerungsgeschäfte(Sebastian Meinhardt)I. Rechtsentwicklung und Bedeutung der Vorschrift1. Rechtsentwicklung des § 23 EStG2. Ausblick Abgeltungsteuer'.3. Bedeutung der Vorschrift:4. Verfassungsrechtliche Aspekte:II. Überblick1. Anwendungsbereich'.:2. Verhältnis zu anderen VorschriftenIII. Private Veräußerungsgeschäfte1. Betroffene Wirtschaftsgütera) Grundstücke und grundstücksähnliche Rechte (§ 23 Abs. 1 Nr. 1EStG)b) Andere Wirtschaftsgüter (§ 23 Abs. 1 Nr. 2 EStG)2. Veräußerung mit Spekulations- und Gewinnerzielungsabsicht3. Anschaffung und Veräußerung als Voraussetzung eines privaten Veräußerungsgeschäftsa) Das Verhältnis von Anschaffung und Veräußerungb) Anschaffungc) Veräußerungd) Identität zwischen angeschafftem und veräußertem Wirtschaftsgute) Besonderheiten bei einzelnen Wirtschaftsgüternaa) Endfälligkeit einer Kapitalforderungbb) Einbringungsvorgängef) Beginn und Beendigung des Rechts bei Termingeschäften i. S. d.§ 23 Abs. 1 Nr. 4 EStGg) Veräußerungen unter Zwangh) Anwendung von § 23 Abs. 1 Nr. 2 EStG bei Übergang zur Abgeltungsteueraa) Aktien und Anteile an Investmentvermögenbb) Kapitalforderungen4. Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung bzw. zwischenBeginn und Beendigung des Rechts (Behaltensfrist)5. Bestimmung der veräußerten Wertpapierea) Grundsatz der Nämlichkeitb) Tafelgeschäfte und Wertpapiere in 4286286286XIII

Inhaltsverzeichnis,3XIVc) Wertpapiere in Girosammeiverwahrungaa) Rechtslage bis zum VZ.2004bb) Rechtslage ab VZ 2004,'ggf. ab VZ 2005cc) Übergang von Durchschnitts- zur Fifo-Methodedd) Ebene der Verbrauchsfolge bei mehreren Depotsd) Differenzgeschäfte6. Ermittlung des Veräußerungsgewinns und Subsidiarität (§ 23 Abs. 3EStG)a) Grundsatzb) Anschaffungskostenc) Veräußerungserlös und Werbungskostend) Währungsgewinnee) Subsidiarität7. Anwendung des Halbeinkünfteverfahren8. Freigrenze und Verlustausgleich9. Gesellschaftsrechtliche Vorgänge bei Aktien - Corporate Actionsa) Aktiensplitb) Tauschc) Ausgabe von Gratisaktien aufgrund einer Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln unter den Voraussetzungen der §§ 1 ff. KapErhStGaa) Originäre Teilrechte auf Gratisaktienbb) Derivative Teilrechte auf Gratisaktiend) Die Ausgabe von Gratisaktien entspricht nicht den Vorgaben desKapErhStGe) Kapitalerhöhung gegen Einlage mit Bezugsrechtausgabe i. S. d.§§ 182ff. AktGaa) Originäre Bezugsrechte aufjunge Aktien gegen Einlagebb) Derivative Bezugsrechte aufjunge Aktien gegen Einlagef) Bezugsrechte auf neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung, die nichtdie Voraussetzungen der §§ 182 ff. AktG (ggf. analog) erfülltg) Verschmelzung von Körperschaften (Merger)aa) Verschmelzungen gemäß oder analog UmwStGbb) Verschmelzungen, die nicht dem UmwStG entsprechenh) Auf- und Abspaltung (Demerger)aa) Vorbemerkungenbb) Auf- oder Abspaltung gemäß UmwStGbb) Aufspaltung einer Kapitalgesellschaft (nicht UmwStG)cc) Abspaltung einer Kapitalgesellschaft (nicht UmwStG)i) Wertlosausbuchung von Aktien10. Besonderheiten bei privaten Veräußerungsgeschäften mit Fremdwährungsguthabena) Wirtschaftsgut Fremdwährungsguthaben' b) Vorliegen eines Anschaffungs-bzw. Veräußerungsvorgangsc) Kassageschäfted) Erwerb von Fremdwährung auf Termine) Abgrenzung zu Leerverkäufen und Differenzgeschäftenf) Praktische Berechnung und Beispiel11. Besonderheiten bei Kapitalforderungen: Poolfaktoranleihen12. Leergeschäft i.S.d. § 23 Abs. 1 Nr. 3 EStG13. Besonderheiten bei Termingeschäften (§ 23 Abs. 1 Nr. 4 EStG)a) Entwicklung der Vorschriftb) Zum Begriff des Termingeschäfts i. S.v. § 23 Abs. 1 Nr. 4 EStGc) Abgrenzung des Termingeschäfts nach § 23 Abs. 1 Nr. 4 EStGvom Veräußerungsgeschäft nach § 23 Abs. 1 Nr. 2 307307308308309309310310311313314314314315316

Inhaltsverzeichnisd) Besteuerung unbedingter Termingeschäfte i. S. v. § 23 Abs. 1 Nr. 4EStG317*aa) Financial Futures317bb) Swap-Vereinbarungen318e) Besteuerung bedingter Termingeschäft - Optionen320aa) Steuerliche Behandlung von Optionen320bb) Zinsbegrenzungsvereinbarungen324f) Optionsscheine und Zertifikate, die Aktien vertreten325E. Altersvorsorge und Lebensversicherung(Dr. Tobias Eckerle)I. Vorbemerkungen1. Zum Alterseinkünftegesetz und der Notwendigkeit einer Fallunterscheidung nach Vertragsabschluss2. Abgrenzung der BegrifflichkeitenII. Steuerrechdiche Berücksichtigung von Beiträgen zugunsten der privatenAltersvorsorge1. Beiträge zu Lebensversicherungena) Vertragsabschluss vor dem 1. 1. 2005 (Altverträge)b) Vertragsabschluss nach dem 31. 12. 2004 (Neuverträge)c) Abgrenzung von Alt- und Neuverträgend) Besondere Anforderungen bei Einsatz von Lebensversicherungsverträgen zur Finanzierung privaten Wohneigentums (sog. Policendarlehen)-.:aa) Altverträgebb) Neuverträge2. Beiträge zu privaten kapitalbildenden Rentenversicherungsverträgen(inkl. „Rürup-Rente")a) Vertragsabschluss vor dem 1. 1. 2005b) Vertragsabschluss nach dem 31. 12. 2004c) Günstigerprüfungd) Strittige Rechtslage: Sonderausgaben oder Werbungskosten?3. Beiträge für Altersvorsorgeverträge („Riester-Rente")a) Besondere Anforderungenaa) Personenkreisbb) Zertifizierung nach dem AltZertGb) Sonderausgabenabzugc) Zulagend) Günstigerprüfunge) Gestaltungsmöglichkeiten bei Ehegattenf) Verwendung für selbstgenutztes WohneigentumIII. Steuerrechdiche Berücksichtigung von Beiträgen (des Arbeitnehmers) zugunsten der betrieblichen Altersversorgung:.1. Beiträge für Direktversicherungena) Begriffb) Vertragsabschluss vor dem 1. 1. 2005 (Altverträge)c) Vertragsabschluss nach dem 31. 12. 2004 (Neuverträge)2. Beiträge für Pensionsfonds und Pensionskassen;a) Begrenzte Steuerbefreiung für Beiträge gem. § 3 Nr. 63 EStGb) Pauschalierung gem. § 40 b EStG bei Beiträgen zugunsten einerPensionskasse .c) Begrenzte Steuerbefreiung für Beiträge gem. § 3 Nr. 56 EStG zugunsten einer 362365365365366XV

Inhaltsverzeichnis33. Entgeltumwandlung betrieblicher Altersvorsorge zugunsten der Riester-Förderung4. Exkurs: Steuerliche Besonderheiten bei Arbeitgeberwechsel (Portabilität)IV. Besteuerung von Einkünften aus privater Altersvorsorge und betrieblicherAltersversorgung1. Einkünfte aus privaten. Lebensversicherungsverträgen, Rentenversicherungsverträgen und aus Direktversicherungena) Zinsen aus Sparanteilen einer Lebensversicherung i. S. d. § 20 Abs. 1Nr. 6 EStG (Kapitalzahlungen)äa) Vertragsabschluss vor dem 1. 1. 2005bb) Vertragsabschluss nach dem 31. 12. 2004 (Neuverträge)cc) Abgrenzung zwischen von Alt-und Neuverträgenb) Kapitalertragsteuer und Abgeltungsteueraa) Rechtslage vor dem 1. 1. 2009bb) Rechtslage nach dem 31. 12. 2008c) Rentenleistungen aus Rentenversicherungsverträgenaa) Nicht geforderte Versicherungen und Altverträgebb) Geförderte Rentenversicherungsverträge (sog. „Rürup" oderBasis-Rente)d) Verkauf oder Kündigung des Lebensversicherungsvertragse) Wegzug2. Einkünfte aus privaten Altersvorsorgeverträgen (Riester-Rente), Direktversicherungen, Pensionsfonds und Pensionskassen § 22 Nr. 5 S. 1EStGa) Besteuerung laufender Rentenzahlungenb) Besonderheiten bei Altersvorsorgeverträgen (Riester-Rente)aa) Erträgebb) Schädliche Verwendung (Wegzug, Tod)V. Besteuerung von Kapitallebensversicherungen mit Vermögensverwaltungnach JStG 20091. Vermögensverwaltende Lebensversicherungen2. Lebensversicherungsverträge mit geringfügigem Versicherungsschutz 86386387387387392392393F. Verfahrensrecht(Brigitta Kieninger)I» Kapitalertragsteuerabzug3961. Systematik der Kapitalertragsteuer und Abgeltungsteuer3962. Umfang des Kapitalertragsteuereinbehalts398a) Tatbestand398b) Ausnahmen401c) Änderungen durch die Unternehmenssteuerreform 2008' 401d) Stückzinstopf403e) Verlustverrechnungstopf nach Unternehmensteuerreform 2008' 403f) Bemessungsgrundlage und Steuersätze405aa) Bemessungsgrundlage vor Unternehmensteuerreform 2008405bb) Bemessungsgrundlage nach Unternehmensteuerreform 2008 . 406cc) Steuersätze vor Unternehmensteuerreform 2008407dd) Steuersätze nach Unternehmensteuerreform 20084083. Ausnahmen409a) Sparer-Pauschbetrag - Freistellungsauftrag409b) Nichtveranlagungsbescheinigung4114. Steüerbescheinigung412XVI

InhaltsverzeichnisII. Ausländische\Quellensteuern1. Grundlagen2. Anrechnung ausländischer Steuern3. Abzug ausländischer Steuern 4. Quellensteuer nach Unternehmensteuerreform 20085. Fiktive QuellensteuernIII. Jahresbescheinigung nach § 24c EStG1. Anwendungsbereich'.2. Umfang der zu bescheinigenden DatenIV. Veranlagungsverfahren1. Vor Unternehmensteuerreform 20082. Nach Unternehmensteuerreform 2008.'.a) Verpflichtendes Veranlagungsverfahren zum individuellen SteuersatzVb) Verpflichtendes Veranlagungsverfahren zum pauschalen Steuersatzc) Wahlmöglichkeit zur besonderen Veranlagung zum pauschalenSteuersatzd) Wahlmöglichkeit zur Veranlagung zum individuellen SteuersatzV. KontenabrufverfahrenVI. EU-Zinsrichtlinie/Zinsinformationsrichtlinie- bzw. 24425425426426428G. Exkurs: Erbschaft- und schenkungsteuerliche Aspekte(Dr. Dirk Niedling)I. Allgemeine zivil- und steuerrechtliche Grundlagen:.1. Zivilrechtliche Grundlagen'a) Erbrecht:.'aa) Erbfall und Anfall der Erbschaft:.bb) Erbfolge"cc) Testament und Erbvertragdd) Vermächtnisee) Vor-und Nacherbschaft:ff) Gemeinschaft von mehreren Erbenb) Schenkungsrecht2. Erbschaft- und schenkungsteuerliche Grundlagena) Auswirkungen des Beschlusses des BVerfG vom 7. November 2006b) Sachliche Steuerpflichtaa) Erwerb von Todes wegenbb) Erwerb unter Lebendencc) Zweckzuwendungenc) Persönliche Steüerpflichtd) Entstehung der Steuere) Ermittlung des steuerpflichtigen Erwerbsaa) Grundsätze der Wertermittlungbb) Nachlassverbindlichkeitencc) Persönliche und sachliche Steuerbefreiungendd) Grundsätze der Bewertungf) Steuersätze/Härteausgleichg) Steuerschuldnerh) Ausländische Kapitalanlagen im Erbfall (mit/ohne DBA)3. Verfahrensfragena) Anzeigepflichtenb) 1XVII

InhaltsverzeichnisII. Besonderheiten bei der Besteuerung einzelner Finanzanlagen1. Kapitalforderungena) In Wertpapierform verbriefte Forderungen mit Börsenzulassung .b) Sonstige Forderungenc) Besonderheiten bei nicht verbrieften Derivatend) Besonderheiten unverzinslicher, niedrigverzinslicher, hochverzinslicher sowie ab- und aufgezinster Forderungen2. Anteile an Kapitalgesellschaftena) In Wertpapierform verbriefte Anteile mit Börsenzulassungb) Sonstige Anteile3. Offene und geschlossene Fondsa) Kategorisierungb) Anteile an offenen Sondervermögen und Investmentaktiengesellschaftenc) Geschlossene Anlagefonds4. Versicherungen und Altersvorsorgeverträge5. Immobiliena) Grundvermögen/Grundstückeb) Zuwendungszeitpunkt bei Grundstücksschenkungenc) Zugehörigkeit von Grundstücken zum Nachlass bei noch nichteingetragenem Eigentümerwechseld) Bebaute und unbebaute Grundstückee) Mittelbare GrundstücksschenkungenIII. Gestaltungsmöglichkeiten1. Aufteilung des Vermögens2. Ehegattenprivileg3. Kettenschenkungen4. Übernahme der Schenkungsteuer durch den Schenker5. Mittelbare Schenkungen6. Lebens-, Kapital-und Rentenversicherungen7. Verringerung von Steuernachteilen des Berliner Testaments8. Einbringung von Privatvermögen in 86486486487487488488488489491

3. Besteuerung in-und ausländischer geschlossener Immobilienfonds 235 4. Besteuerung der Beteiligung an inländischen geschlossenen Immobi-lienfonds 237 a) Laufende Besteuerung 237 aa) Ermitdung der Erträge 238 bb) Besteuerungsverfahren 240 b) Anteilsveräußerung und Liquidation 241