Transcription

SeminarverzeichnisWerttax GmbH & Co. KGHauptstraße 1488367 Hohentengenwww.werttax.de

Über WerttaxDie Firma Werttax GmbH & Co. KG bietet Dienstleistungen für die Angehörigen dersteuerberatenden und anderen freien Berufe an. Unser Kernbereich ist die Durchführungen von Fortbildungsveranstaltungen, insbesondere zu Themen der Verkehrswertermittlung von Grundstücken in Steuerpraxis sowie zu steuerlichen Themen imZusammenhang mit Grundstücken. Außerdem bieten wir eine Excel-Schulung fürSteuerberater an.Daneben ist Werttax auch in den Bereichen Softwareentwicklung und Internetgestaltung tätig.Nähere ufunsererHomepageUnsere ReferenzenIm Auftrag der folgenden Institutionen haben wir bereits Seminare durchgeführt (aufgeführt inder Reihenfolge der jeweiligen Erstveranstaltung): Steuerberaterkammer NordbadenSteuerberaterkammer MünchenSteuerberaterkammer StuttgartLSWB (Steuerberaterverband Bayern) NürnbergSteuerakademie Hessen (Steuerberaterverband Hessen)Steuerberaterverband Berlin-BrandburgSteuerberaterkammer SachsenTechnische Akademie Südwest (TAS) KaiserslauternBund Deutscher Baumeister (BdB), Arbeitskreis BausachverständigeSteuerberaterverband Mecklenburg-VorpommernFachinstitut (Steuerberaterverband Westfalen-Lippe)Steuerberaterakademie Rheinland-PfalzAnwaltsverband FreiburgSteuerberaterverband ThüringenLSWB (Steuerberaterverband Bayern) MünchenAnwaltsverein Stuttgart

Die ReferentenUnser Team besteht aus erfahrenen Referenten, die gleichzeitig gestandene Praktiker in ihren jeweiligen Hauptberufen sind. Ihnen zur Seite steht unser wissenschaftlicher Beirat aus externen Spezialisten, darunter Steuerberater, Rechtsanwälte undIngenieure (mehr zum wissenschaftlichen Beirat erfahren Sie auf www.werttax.de.)Nachfolgend stellen wir Ihnen unser Referententeam vor:Dipl.-Finanzwirt (FH) - Betriebswirt (VWA)Stephan BlumSachverständiger für die Wertermittlung von bebauten und unbebautenGrundstücken im Bund Deutscher Baumeister (BDB), Arbeitskreis BausachverständigeMitautor des Fachbuchs „Verkehrswertermittlung von Grundstücken in derSteuerpraxis“ von Stephan Blum und Wolfgang Weissim Hauptberuf Betriebsprüfer beim FinanzamtDipl.-Finanzwirt (FH)Wolfgang WeissSachverständiger für die Wertermittlung von bebauten und unbebautenGrundstücken im Bund Deutscher Baumeister (BDB), Arbeitskreis BausachverständigeVorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte WolpertswendeMitautor des Fachbuchs „Verkehrswertermittlung von Grundstücken in der Steuerpraxis“ von StephanBlum und Wolfgang Weissim Hauptberuf Betriebsprüfer beim FinanzamtDipl.-Finanzwirt (FH) - BankkaufmannRainer BierenstielLehrbeauftragter an der Berufsakademie Ravensburgim Hauptberuf Betriebsprüfer beim Finanzamt

Dipl.-Bauingenieur (FH)Martin EppleEnergieberater (BAFA)Fachmann für KfW-FörderungenStaatl. geprüfter InformatikerBernd HeldAutor von über 40 Fachbüchern, hauptsächlich zu MS Excel und VBADozent für EDV-FortbildungenAnwendungsprogrammiererVon Microsoft zum MVP (Most Valuable Professional)für die Tabellenkalkulation Excel ernanntSie sehen, wir haben ein kompetentes Team! Selbstverständlich können Sie jedenunserer Referenten auch noch nach dem Seminar mit weiteren Fragen kontaktieren.Die E-Mail-Adressen finden Sie auf www.werttax.de.

Die SeminareAuf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unser Seminarangebot im Einzelnen vor.Noch mehr Informationen zu allen Seminaren finden Sie auf www.werttax.de. Dortkönnen Sie auch alle Seminarbeschreibungen im Word-Format herunterladen undsie z.B. zur Mitgliederinformation einsetzen.Alle Seminare sind Ganztagesveranstaltungen mit einer Dauer von ca. 5½ Zeitstunden zzgl. Pausen. Zu jedem Seminar erhalten die Teilnehmer umfangreiche schriftliche Unterlagen sowie EDV-Arbeitshilfen und -programme.Unsere PreiseUnsere Seminarpreise sind gestaffelt nach der Teilnehmerzahl.

Verkehrswertermittlung von Grundstücken I - EinführungsseminarReferenten: Stephan Blum und Wolfgang WeissDas inzwischen schon altbewährte Einführungsseminar Verkehrswert I stellt einekomplette und geschlossene Einführung in die Materie der Verkehrswertermittlung von Grundstücken dar. In ca. 5 1/2 Stunden (zuzüglich Pausen) lernen Sie dieverschiedenen Bewertungsverfahren kennen und erfahren, wie die nötigen Ausgangsdaten beschafft bzw. berechnet werden können.Selbst fortgeschrittene Themen wie die Berechnung eines fiktiven Baujahrs nachModernisierung oder Sanierung eines Gebäudes werden ausführlich behandelt.Der praktischen Anwendbarkeit der Wertermittlung in der Steuerkanzlei wird anhandzahlreicher Bezüge zum Steuerrecht und praktischer Fälle ebenfalls Rechnung getragen.Nach der Teilnahme am Einführungsseminar sind Sie in der Lage, Ihnen vorgelegteFremdgutachten auf inhaltliche Richtigkeit zu überprüfen und ggf. qualifiziert zu widerlegen. Außerdem können Sie grundlegende Bewertungsaufgaben selbst durchführen und sind in einfachen Bewertungsfällen nicht mehr auf externe Gutachter angewiesen.Seminargliederung Bewertung des Grund und BodensBestimmung des Baujahrs ahrenLiquidationswertverfahrenSteuerliche Sonderthemen

Verkehrswertermittlung von Grundstücken II - PraxisseminarReferenten: Stephan Blum und Wolfgang WeissDas Praxisseminar Verkehrswert II wendet sich an Teilnehmer des Einführungsseminars oder mit anderweitig erworbenen Vorkenntnissen in der Verkehrswertermittlung.In diesem Seminar werden einzelne Themen der Verkehrswertermittlung und desSteuerrechts vertiefend und anhand vollständig entwickelter Beispielsfälle behandelt.Besonderes viel Wert wird auf die konkreten steuerrechtlichen Anwendungsmöglichkeiten des Seminarstoffs gelegt.Seminarinhalte Rechte und Belastungen bei Grundstücken; ErbbaurechteOverrenting/Underrenting (Miete über/unter Marktwert); StaffelmietenBeleihungswertermittlungAbgrenzung Modernisierungs-/Sanierungsmaßnahmen hreibungen bei GrundstückenÜberprüfung der BilanzansätzeLiquidationswertverfahren bei alsbald nicht möglichem Abriss orsteueraufteilung bei Gebäuden

Erhöhte Absetzungen bei Bauträgermodellen nach §§ 7h/7i und 10fEStGReferenten: Stephan Blum und Wolfgang WeissSonderabschreibungen auf Sanierungsmaßnahmen nach nach §§ 7h, 7i EStG undSonderausgaben nach § 10f EStG sind die letzten lukrativen Steuersparmöglichkeitenmit Immobilien!Problematisch sind in diesen Fällen, den sog. Bauträger-Fällen, einerseits das Feststellungsverfahren in formeller Hinsicht sowie die Aufteilung der Kaufpreise der einzelnenWohnungen auf die Komponenten Bodenwert, Wert der Altbausubstanz und Modernisierungsaufwand (sowie ggf. Erhaltungsaufwendungen).Dabei sind sowohl Berater als auch Betriebsprüfer oft unsicher hinsichtlich der Frage desrichtigen Aufteilungsmaßstabs, da hierzu Grundkenntnisse der Verkehrswertermittlungvon Immobilien erforderlich sind.Ebenso groß ist die Unsicherheit über den eigentlichen Verfahrensablauf. Viele Steuerberater sind der Auffassung, das Finanzamt habe überhaupt keine Prüfungsbefugnis mehr, dadie Belegenheitsgemeinde des Sanierungsobjekts bereits eine Bescheinigung über die begünstigten Baumaßnahmen ausgestellt hat.Tatsächlich ist diese Bescheinigung zwar Voraussetzung für die steuerlichen Begünstigungen, das Finanzamt ist bezüglich der Aufteilung der Bemessungsgrundlagen und der Einstufung des Bauaufwands unter die verschiedenen steuerlichen Kriterien (Anschaffungskosten,Herstellungskosten, Erhaltungsaufwand usw.) nicht gebunden.Ebenfalls problematisch ist die AO-rechtliche Seite. Der Bauträger ist bspw. zur Mitwirkungan der Betriebsprüfung verpflichtet, hat aber nicht unbedingt eine Rechtsbehelfsbefugnis. Erist, sofern er nicht von den Wohnungskäufern als Bevollmächtigter bestellt wurde, nicht direktselbst betroffen, mithin also nicht der Steuerpflichtige in diesem Verfahren.Unser Vortrag soll die Steuerberater über alle Aspekte des Feststellungsverfahrensinformieren und sie in die Lage versetzen, „finanzamtssichere“ Aufteilungsmaßstäbezu erarbeiten und diese so im Rahmen der Feststellungserklärung zu präsentieren,dass das Finanzamt diese ohne weitere Schwierigkeiten akzeptiert.Dabei werden neben ausführlichen Erläuterungen des Verfahrensgangs mit den einschlägigen Vorschriften auch die Grundkenntnisse der Verkehrswertermittlung dargestellt (soweitsie für das Feststellungsverfahren von Bedeutung sind).Die genaue Themengliederung finden Sie im Internet unter www.werttax.de.

Immobilien-Investitionen und FördermöglichkeitenReferenten: Stephan Blum, Martin Epple und Wolfgang WeissViele Steuerberater reduzieren das Thema „Grundstücks- und Gebäudeinvestitionen“auf die Beratung hinsichtlich der möglichen Abschreibung. Tatsächlich gehört zu einer qualifizierten Investitionsberatung jedoch noch einiges mehr.Der Steuerberater wird oft recht früh in Investitionsentscheidungen der Mandanteneinbezogen. Dies bringt für den Berater die Chance, umfassend und vorausschauend zu beraten und dabei alle Spar- und Fördermöglichkeiten für den Mandantenauszuschöpfen.Unser Seminar vermittelt tiefgehende Kenntnisse über alle Aspekte im Zusammenhang mit der Grundstücksinvestition. Dazu gehört natürlich die erschöpfende Darstellung der optimalen Abschreibungsmöglichkeiten. So werden den Teilnehmern Prüfschemata zur Ermittlung und Abgrenzung der Anschaffung und Herstellungsaufwendungen aufgezeigt, die sehr leicht in die Praxis umgesetzt werden können.Auch die sachkundige Überprüfung von Handwerker-Angeboten wird behandelt. Hierkann der Steuerberater anhand unserer Arbeitshilfen kompetent nachvollziehen, obdie Angebote reell sind, oder vielleicht doch eher überzogen.Unser KfW-Experte (KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau), Dipl.-Bauingenieur (FH)Martin Epple, kennt alle Fördermöglichkeiten in- und auswendig und weist den Wegdurch den Förderdschungel. Der Mandant wird es Ihnen danken!Seminarthemen Der Anschaffungsvorgang— stimmt der Preis?Mängel erkennen und Sanierungsbedarf überschlägig ermittelnFörderpakete der Länder und des Bundes nutzenDie Abschreibungen und: welche ist in welchem Fall die besteGrundstücke richtig beleihen und finanzieren

Anschaffungs- und Herstellungkosten / Abgrenzung Herstellungskosten-ErhaltungsaufwandReferenten: Rainer Bierenstiel, Stephan Blum und Wolfgang WeissDieses Seminar beschäftigt sich im weitesten Sinne mit der Abschreibung bei Gebäuden. Gerade nach dem Wegfall der degressiven AfA ist es wichtiger denn je, dievorhandenen Gestaltungsmöglichkeiten optimal auszuschöpfen.Unser Seminar beleuchtet verschiedene Problemstellungen im Zusammenhang mitAnschaffungs- und Herstellungskosten, wie z.B. die Frage der wesentlichen Verbesserung, die Abgrenzung von Neubau und anderem Wirtschaftsgut oder die Kaufpreisaufteilung.Dabei wird die geltende Rechtslage genauso eingehend untersucht wie Rechtsprechung und Verwaltungsauffassung. Wir zeigen die Fallen und Probleme der einzelnen Themenbereiche und bieten Ihnen praktikable Lösungswege an.Dabei legen wir auf die wirtschaftliche Betrachtung von Grundstückssachverhaltenunser besonderes Augenmerk.Natürlich erhalten Sie auch zu diesem Seminar einen exklusiven Download mit Arbeitshilfen zu den Seminarthemen sowie die Vollversion unserer professionellenWertermittlungssoftware WertPro.Seminarthemen Bearbeitung von Anschaffungs- und HerstellungsfällenAufteilung von AnschaffungskostenAfA-Bemessungsgrundlage bei WohnrechtenBestimmung der Restnutzungsdauer und AfA nach § 7 Abs. 4 S. 2 EStGsteuerliche Auswirkung von ModernisierungsmaßnahmenWesentliche Verbesserung nach der neuen BFH-Rechtsprechungdas "andere Wirtschaftsgut" - Vorteile und GefahrenDrittaufwandErwerb mit Abbruchabsichterhöhte Absetzungen nach §§ 7h und 7i EStG (aus Käufersicht)Stets auf dem neuesten StandDieses Seminar wird - wie alle unsere Seminare - ständig aktualisiert. Aufgrund derBesonderheiten des Stoffgebiets in diesem Seminar führen wir laufend eigene Teilnehmerbefragungen durch, um die Wünsche der Zuhörer bezüglich der Themenauswahl erkennen und umsetzen zu können.So ist das Seminar stets auf der Höhe der Zeit und "nahe dran" an den Bedürfnissender Teilnehmer.

Excel in der SteuerkanzleiReferenten: Bernd Held und Wolfgang WeissEXCEL gehört zum unerlässlichen Werkzeug einer modernen Steuerkanzlei. Dochselten wird seine Funktionalität wirklich in Zeitgewinn umgesetzt.Klar, EXCEL ist in fast jeder Kanzlei vorhanden. Die DATEV-Anbindung ist gesichertund leider verwendet kaum jemand EXCEL so, dass erhebliche Zeitgewinne erwirtschaftet werden. Vielfach liegt dies an der Angst mit Formeln zu arbeiten. Doch auchder fehlende Überblick für größere EXCEL-Projekte ist ein Grund für den mangelhaften Einsatz. Die Dozenten sind absolute Fachleute in Sachen EXCEL. Bernd Held istals gelernter Informatiker Fachbuchautor von ca. 40 EXCEL-Bücher und arbeitetejahrelang im Controlling und in der Anwendungsentwicklung, bevor er sich Anfang2002 selbstständig gemacht hat. Sein Spezialgebiet ist das komplette Office-Paket.Seit acht Jahren ist Herr Held als MVP (Most Valuable Professional) von der FirmaMicrosoft für den Bereich Microsoft Excel ausgezeichnet. Herr Weiss ist der Begründer der professionellen Wertermittlungssoftware für Excel WertPro .Die Dozenten zeigen wie eine praxisorientierte individuelle Excel-Oberfläche geschaffen werden kann. Von Formatierungen für die Analyse von Tabellen überschnelle und spezielle Diagramme hin zu den Formeln und Funktionen, dem Getriebe im Excel-Mechanismus werden nur nützliche und sofort umsetzbare Inhalte dargestellt. Hierfür haben die Dozenten gerade sinnvolle Vorlagen für die Steuerberaterkanzlei erstellt, die nach dem Seminar den Teilnehmern über einen exklusiven Download ausgehändigt wird.Darin sind enthalten:Fristenkontrollbuch, Plausibilitätsliste, Postausgangsbuch, Kfz-Privatnutzung, Bilanzkennzahlen, § 4 Abs. 4 a EStG, § 7g-Überwachung, Liste für § 25a-Fahrzeuge, Abschreibungsbogen , Betriebsaufgabegewinnberechnung, Übergang Einnahmenüberschuss-Rechnung zur Bilanzierung, Reisekostenpauschalen, Investitionsrechnung,Pauschalwertberichtigung, Vorsorgeaufwendungen, Zins-Tilgungs-PlanSeminarthemen- Einstellungen der EXCEL-Oberfläche- Plausibilitätsprüfungen mit Wenn-Formeln- Listen automatisieren mit Verweisen- Sortieren und Verteilen mit Summe-Wenn-Formeln- Arbeiten mit Gültigkeitsfunktionen- Autofilter- Aufbau von Diagrammen- Projektierung von EXCEL-Formularen- Aufbau von EXCEL-Berichten- Erstellung von Diagrammen- Schutzfunktionen

Außerdem bieten wir eine Excel-Schulung für Steuerberater an. . Steuerberaterverband Berlin-Brandburg . be im Excel-Mechanismus werden nur nützliche und sofort umsetzbare Inhalte dar-gestellt. Hierfür haben die Dozenten gerade sinnvolle Vorlagen für die Steuerberater-