Transcription

WillkommenzurJahreshauptversammlung2016am 14.11.2016Förderverein : 19:00 UhrTrägerverein : 19:30 Uhr

Tagesordnung JHV 2016Trägerverein : 19:30 Uhr1. Bericht des 1. Vorsitzenden Jürgen Kraft2. Bericht des Schatzmeisters Burkhard Rickert3. Bericht der Kassenprüfer4. Entlastung der Vorstandschaft5. Neuwahlen6. Ausblick 2017 und Sonstiges7. Vortrag: Rückblick auf 20 Jahre VereinsgeschichteBürgernetze Main-Spessart

Jahreshauptversammlung 2016Trägerverein1. Bericht des 1. VS Jürgen Kraft

Unsere LeistungenSeit Gründung (seit 2013)Internetzugänge--- 20 Jahre Bürgernetze Main-SpessartAnalog und ISDN-Einwahlzugänge z.B. Economy-ZugangWaveLINK (seit Ausflüge (z.B. jährlicher KNF-Kongress)(bis 2011)

BNMSP - Cloud- Umfangreises Webmail- Serverbasierende Postfachregeln- Synchronisation vonE-MailKontaktenKalenderzwischen PC und Mobilen Endgeräten, wieSmartphone oder Tabletts- Alternative für Google Mail, Dropbox und co.- E-Mail-Verschlüsselung mit PGP

WaveLINKStart: 2001 in Lohr und GemündenZiele: - von Vorleistungen der Telekom unabhängiger Internetzugang fürunsere Mitglieder- Versorgung von Nicht-DSL-versorgten Gebieten mit einembreitbandigen Internetzugang- Experimentierdrang was „Neues“ zu schaffenWaveLINKsteht für Breitband-Internetzugang via FunkGeschwindigkeit:WaveLINK 2.0WaveLINK 3.0- 3500 kbit/s- 10000 kbit/sim Up- und Downstreamauf Anfrage bis zu 50000 kbit/sNetzwerkkabel CAT55 Ghz-Antennenrouter (Mikrotik SXT5 HnD)Rechner

WaveLINK-Projekt im Raum Nantenbach/ Neuendorf /Steinbach / sNick sDorfschänke5 GHz FunklinkAccess Point(Benutzereinstieg)Internetanbindungund BNMSP-ServerHofstettenGemündenKreutz& MockNantenbachSteinbach SiloSackenbachRichtungLohrSteinbachJeder Bewohner, der einenBenutzereinstieg sehen kann,kann WaveLINK nutzen.

RichtungNeuendorfLindigSackenbach5 GHz FunklinkAccess Point(Benutzereinstieg)Anlagenstr.Steinbach SiloSteinbachSendelbachInternetanbindungund flochsbach 2Rodenbach 2PflochsbachRodenbachWaveLINK-Projektim Raum LohrNeustadtErlachStand: 11/14

WaveLINK-Projekt in Hopferstadt

HopferstadtAnbindung von Hopferstadt ohne Linkstreckean 1x VDSL aveLINK 2.0WaveLINK 3.0Kiga1x50 Mbit/s Internetanbindung Router für Nionet WaveLINK 3.05 GHz FunklinkJeder Bewohner, der einenBenutzereinstieg sehen kann,kann WaveLINK nutzen.

WaveLINK in ZahlenUnser WaveLINK Netz besteht aus (ca.):100 Router / Accesspoints88 Antennen26 Linkstrecken

Aktuelle Situation bei BreitbandInternetanschlüsse im Landkreis Main-SpessartSo gut wie jeder Bürger im Landkreis hat die Möglichkeit BreitbandInternet über DSL, TV-Kabel zu erhalten.Bandbreiten:- ADSL 3000 kbit/s (z.B. noch in Teilen von Gemünden und Lohr)- ADSL 16.000 kbit/s- VDSL 50.000 kbit/s bzw. 100.000 kbit/s (mit Vectoring)- Kabel Deutschland (Vodafone) 100.000 kbit/sAlles asymmetrische Leitungen, d.h. Uploadgeschwindigkeit ist viel kleiner alsDownloadgeschwindigkeit (Verhältnis 5:1 bis 16:1)Folge:Bedarf nach alternativen Zugangstechniken, wie WaveLINKist stark gesunken und wird noch weiter sinken

Mitgliederstand

MitgliederstandStand: t: 309

BilanzAktuelle Situation:Ausgaben Einnahmen

Aktionen in 2016

Trafficentwicklung bei WaveLINK 3.02015In den Abendstunden gibt es Engpässeauf der Telekom-Leitung

Aktionen in 2016Leitungsanbindung bis April 2016Internet (Telekom)45 Mbit/s veLINKVon GemündenbisNeustadt/ErlachServer- Mailserver- Webserver- BNMSP-Cloud- etc.

Aktionen in 2016Erhöhung Internetbandbreite in Lohr im April 2016Internet (Telekom)45 Mbit/s Von GemündenbisNeustadt/ErlachServer- Mailserver- Webserver- BNMSP-Cloud- etc.ServerInternet (Vodafone)100 Mbit/s down12 Mbit/s upBreitbandkabelWaveLINKWaveLINKEinwahlrouterVon GemündenbisNeustadt/Erlach

Trafficentwicklung bei WaveLINK 3.02015In den Abendstunden gibt es Engpässeauf der Telekom-Leitung2016Telekom-Leitung heute

Vodafone Leitung 2016Telekom Leitung 2016Traffic verteilt sich über die zwei Leitungen

Aktionen in 2016WaveLINK-Austausch von Router / Accesspoints / Antennen bei LinkstreckenAnlagestrasse - RealschuleProblem: Antenne oder Antennenkabel zur Außenantenne auf Realschulseite defektLösung: Aufbau der Realschulseite über neuen Antennenrouter im Innern hintervorhandenem DachfensterErfolg: Linkstrecke bringt jetzt wieder ca. 100 Mbit/s (netto) an Datendurchsatz

Aktionen in 2016WaveLINK-Austausch von Router / Accesspoints / Antennen bei LinkstreckenAnlagestrasse - Drechselbilck (Sendelbach)Problem: Performance der Strecke war sehr schlechtLösung: Austausch einer der letzten Lancom-Router Strecken gegen Mikrotik-RouterErfolg:Linkstrecke bringt jetzt ca. 60 Mbit/s (netto) an Durchsatz

Aktionen in 2016WaveLINK-Austausch von Router / Accesspoints / Antennen bei LinkstreckenOSPF - Router in AnlagestraßeAusgangslage: - Viele Geräte im Dachboden, die Single-Point-of-Failure darstellten- hohe Komplexität- hoher StromverbrauchLösung:Konsolidierung von vorher 3 Einzelgeräten auf nunmehr einenMikrotik Router ( ein Ersatzgerät auf Lager)Erfolg:- Entschärfung von Fehlerquelle- weniger Stromverbrauch , weniger Komplexität

Aktionen in 2016WaveLINK-Austausch von Router / Accesspoints / Antennen bei LinkstreckenNeuer WaveLINK 3.0 Benutzereinstieg in AnlagestraßeAnforderung: Berufsschule Lohr möchte sehr breitbandigensymmetrischen InternetzugangLösung:Realisierung durch neuen Benutzereinstiegbnmsp-5.11s bei dem neue 802.11ac Technikzum Einsatz kommtErgebnis:Berufsschule Lohr hat einen 50 Mbit/ssymmetrischen Internetzugang

Aktionen in 2016WaveLINK-Abschalten von WaveLINK 2.0 Versorgung zum 31.08.2016in ZimmernAusgangslage: Nur noch 3 Mitglieder haben in Zimmern WaveLINK 2.0 genutztProbleme:ToDo 2017:- Sehr alte Technik, die keiner mehr warten kann- Ausbau auf WaveLINK 3.0 nicht wirtschaftlich- Kostendeckung für separaten ADSL-Anschlußwar nicht mehr gegebenVollständiger Rückbau der dortigen Technik an drei Standorten

Am LandwehrgrabenWaveLINK-Projekt rnBurgAccess Point(Benutzereinstieg)Internetanbindung / RouterDSL 16000RothenfelsJeder Bewohner, der einenBenutzereinstieg sehen kann,kann WaveLINK nutzen.

Herausforderungen- Kein Nachwuchs an Aktiven seit einigen Jahren- Immer weniger aktive Helfer- Zunehmendes Zeitproblem bei den aktiven Helfern- Gestiegenes Trafficaufkommen- Geminderte Einnahmen bei gleichbleibenden Kosten

MaßnahmenGenauer im Tagesordnungspunk 6. „Ausblick 2017“

Öffentlichkeitsarbeit&Sponsoring

Öffentlichkeitsarbeit in 2016 WaveLINK 3.0fürScherenburgfestspielein Gemünden

Öffentlichkeitsarbeit in 2016 MessestandaufMSP-Expo 2016

Öffentlichkeitsarbeit in 2016 BNMSP-Flyer„Verteilung“ auf der MSP-Expo 2016

Fragen ?

Jahreshauptversammlung 2016Trägerverein2.Bericht des SchatzmeistersBurkhard Rickert

Jahreshauptversammlung 2016Trägerverein3. Bericht der KassenprüferMargarete Scherf

Jahreshauptversammlung 2016Trägerverein4. Entlastung der Vorstandschaft

Jahreshauptversammlung 2016Trägerverein5. Neuwahlen

Jahreshauptversammlung 2016Trägerverein6. Ausblick 2017 und Sonstiges

geplanteAktionen 2017

Leitungskosten in LohrAktuelle SituationInternet (Telekom)45 Mbit/s Von GemündenbisNeustadt/ErlachServer- Mailserver- Webserver- BNMSP-Cloud- etc.1430 /MonatServerInternet (Vodafone)100 Mbit/s down12 Mbit/s upBreitbandkabel65 /MonatWaveLINKWaveLINKEinwahlrouterVon GemündenbisNeustadt/Erlach

Leitungsanbindung in LohrLWL-Leitung hat Vertragsende März 2017Über diese Leitung sind all unsere Server und WaveLINK-Mitglieder mit öffentlicherIP-Adresse angebunden. Wir besitzen 1024 PI IP-Adressen von der RIPE.17.11.2015 Jürgen KraftSeite:43

Leitungsanbindung in LohrLWL-Leitung hat Vertragsende März 2017Über diese Leitung sind all unsere Server und WaveLINK-Mitglieder mit öffentlicherIP-Adresse angebunden. Wir besitzen 1024 PI IP-Adressen von der RIPE.WaveLINK 3.0 (L2TP)Servercluster (Linux)NionetWaveLINK 2.0 (Nionet)17.11.2015 Jürgen KraftVirtuelle Maschinen:- E-Mailserver- Webserver- DNS Server (Nameserver)- OX Server (Open Xchange)- .ClusterSeite:44

Mögliche Varianten LeitungsanbindungVariante 1:Vorteile:Vertragsfortführung mit Nachfolgeprodukt derTelekom (Laufzeit 3 Jahre)50 Mbit/s LWL-Leitung für ca. 1000 / Monat- alles beleibt beim alten- keine Umbaumaßnahmen- kein Verlust an LeistungenNachteile: - hohe Kosten- lange Vertragslaufzeit- „nur“ 50 Mbit/s Bandbreite

Mögliche Varianten LeitungsanbindungVariante 2:Vorteile:Umstellung auf Standard VDSL- oder KabelAnschlüsse auf Kupferbasis- geringe Kosten (ca. 50 / Monat je Leitung)- schnell umsetzbarNachteile: -Unsere 1024 IP-Adressen nicht routebarAufwendiges Loadbalanceing (ca. 4 Anschlüsse nötig)Upstream pro Anschluss begrenzt (nur ca. 10 Mbit/s)Höhere Paketlaufzeitenfür Serveranbindung nur bedingt geeignet

Mögliche Varianten LeitungsanbindungVariante 3:Vorteile:Umstellung auf FTTH-Anschluss(FTTH : Fibre to the home)- geringe monatliche Kosten (ca. 70 )- Hohe Bandbreite (200 Mbit/s down , 100 Mbit/s up)- kurze PaketlaufzeitenNachteile: - hohe Einmalkosten ca. 9100 - Unsere 1024 IP-Adressen nicht routebar- für Serveranbindung nur bedingt geeignetda nur eine öffentliche IP-Adresse vorhanden

Mögliche Varianten LeitungsanbindungVariante 4:Vorteile:Server auslagern zu einem Serverhoster FTTH - Leitung-geringe monatliche Kosten (ca. 70 )Hohe Bandbreite (200 Mbit/s down , 100 Mbit/s up)kurze PaketlaufzeitenTerminierung der 1024 IP-Adressen auf Server beimServerhoster- IP-Adressen für WaveLINK verwendbar *Nachteile: - sehr hoher Umbauaufwand- zusätzliche Kosten für Serverhoster* Terminierung des L2TP-Tunnelendes auf Server beim Serverhoster anstelle in Lohr

Entscheidung ist gefallenfürVariante 4:Server auslagern zu einem Serverhoster FTTH - Leitungkünftige Kosten:Monatlich:Einmalig:70 / Monat300 / Monat9100 FTTH-Anschluß in Lohr (Telekom)Serverhousing bei Fa. iWelt in EibelstadtInstallation FTTH-AnschlussDer noch vorhandene 100/12 Mbit/s Breitbandkabelanschluss wird nach Ende derVertragslaufzeit (24 Monate) gekündigt.

NeueNeue LeitungsanbindungLeitungsanbindung inin LohrLohrab April 2017ab April 2017Internet (Telekom)Internet (Telekom)200/100 Mbit/s FTTHLeitung (Flatrate)200/100 Mbit/s FTTHLeitung(Flatrate)1 KEinwahlrouterWaveLINKWaveLINKprivateVon - Nionet-Server- Open VPN- Mailserver- Testserver- Webserver- etc.- BNMSP-Cloud- etc.Vorhandene Serververbleibende ServerInternet (iWelt)Internet (Telekom)100 Mbit/s Port (Flatrate)100 Mbit/sPort icheIP-AdressenVonGemündenbisNeustadt/Erlach- L2TP-Konzentrator- Mailserver- Webserver- BNMSP-Cloud- etc.

Neue Leitungsanbindung in LohrAuswirkungen:Die Variante 4 bedeutet eine grundlegende Änderung bei unsererServertechnik:- Großer Umbau- Verschlingt viel Zeit- Keine spürbaren Auswirkungen für die MitgliederErgebnis:- Langfristig massive Senkung der Leitungskosten in Lohr- Aufbau der Leitungsbandbreite in Lohr einfach undsehr kostengünstig über weitere FTTH-Anschlüsse möglich17.11.2015 Jürgen KraftSeite:51

Weitere geplante Aktionen in 2017

Weitere geplante Aktionen in 2017 Mikrotik WorkshopInhalt:- Grundlagen von RouterOS- Grundlagen Routing- Konfiguration eines Accesspoints- Konfiguration einer WLAN-Bridge- VPN zwischen zwei Routern via IPSec- Wünsche?Termin: voraussichtlich Anfang Januar 2017Ort:Berufsschule Lohr

Weitere geplante Aktionen in 2017 VereinsausflugZiel und Termin noch offen

Was kann der Verein nochmachen ?

Was machen wir aktuell ?Internet Access Provider :WaveLINKInternet Service Anbieter schSchulungengemeinsamesSchaffen:

Was gibt es sonst noch ?Immer wieder gefragt:Kostenloses WLAN in der StadtAntwort:WLAN können wir sehr gut – aber umsonst ?- geht nicht

Was gibt es sonst noch ?.

weitere Vorschlägeund Fragen ?

Jahreshauptversammlung 2016Trägerverein7. Vortrag:20 Jahre VereinsgeschichteBürgernetze Main-Spessart e.V.

20 Jahre VereinsgeschichteGründung:1996Aufgabe:Zweck des Fördervereins ist die Förderung derVolksbildung und der beruflichen BildungZweck des Trägervereins ist die Bereitstellung undder Betrieb der zur Erreichung der Zwecke derBürgernetze erforderlichen InfrastrukturInstallierteTechnik:Einwahlknoten im Landkreis MSP, zu dem jederBürger per Telekom Ortstarif per Modem oderISDN- Verbindung einwählen kannSeit 2001:Ausbau von Breitbandinternet per Funk in denBereichen Lohr und GemündenBis heute:Versorgung von Bürgern mit Breitband-Internetund Serverdiensten (E-Mail, Webhosting, Cloud)

Internet über DSL, TV-Kabel zu erhalten. Bandbreiten: - ADSL 3000 kbit/s (z.B. noch in Teilen von Gemünden und Lohr) - ADSL 16.000 kbit/s - VDSL 50.000 kbit/s bzw. 100.000 kbit/s (mit Vectoring) - Kabel Deutschland (Vodafone) 100.000 kbit/s Alles asymmetrische Leitungen, d.h. Uploadgeschwindigkeit ist viel kleiner als