Transcription

Forum Renewable EnergyFORUMRENEWABLEENERGYHalle /Hall 27, H70Forum Erneuerbare EnergienForum Renewable EnergyNEW TECHNOLOGY FIRST23 – 27 April 2012 · Hannover · Germanywww.hannovermesse.de/en/energy

ForumForumDie HANNOVER MESSE ist seit über 60 Jahren ein maßgeblicher Impulsgeber für industrielle Entwicklungen der Zukunftund ein Konjunkturbarometer der Technologiebranchen.For over 60 years, HANNOVER MESSE has been a majordriver for the industrial developments of the futureand a barometer for the latest technological advances.Als weltweit größte Energietechnologiemesse präsentiert dieEnergy im Rahmen der HANNOVER MESSE dabei nicht nurinnovative Konzepte zur regenerativen Energieerzeugungsowie Übertragungs-, Verteilungs- und Speichertechnologien.Sie ist auch eine ideale Plattform für einen intensivenEnergiedialog.As the world’s largest trade fair on energy technology,Energy at HANNOVER MESSE presents innovative conceptsfor renewable energy production and transmission,distribution and storage technologies, and is also an idealplatform for intensive energy dialogue.Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) organisiertals messebegleitendes Programm in diesem Jahr aufEinladung der HANNOVER MESSE erstmalig das „ForumErneuerbare Energien“. Damit bietet der BEE eine hochkarätige Bühne, um über Produkte, Dienstleistungenund Lösungen für einen nachhaltigen, sicheren und wettbewerbsfähigen Energiemix zu diskutieren.Im Mittelpunkt des diesjährigen Forums steht eine Energiewirtschaft im Wandel. Denn ob und wie die Energiewendegelingt, hängt auch davon ab, wie die aktuellen Beschlüsseder Bundesregierung zum Energiepaket umgesetzt werden.Diese Umsetzung ist eine Herausforderung für alle Ebenender Wertschöpfungskette. Vor allem aber ergeben sich ausihr weitreichende Chancen – nicht nur für den Wirtschaftsstandort Deutschland, sondern auch für die angrenzendeneuropäischen wie auch die asiatischen Märkte.Das Forum Erneuerbare Energien richtet sich an Interessenten und Vertreter der gesamten Energiewirtschaft –von Herstellern, Zulieferern und Projektentwicklern überInvestoren und Analysten bis hin zu Vertretern aus Politikund Verwaltung sowie Forschung und Verbänden.The German Renewable Energy Association (BEE) isorganizing the Renewable Energies Forum as an accompanying program for the first time this year, upon invitationby HANNOVER MESSE. The BEE thus offers a prestigiousplatform hosting discussion around the products, servicesand solutions for a sustainable, secure and competitiveenergy mix.The jumping-off point for this year’s forum is an energyeconomy undergoing transformation, because the successof the energy transition also depends on how today’sdecisions by the German government concerning the energymix are implemented. Implementation is a challenge atevery level of the value-creation chain. Above all, however,it offers huge opportunities – not just for the Germaneconomy, but for their neighbors in Europe, as well as theAsian markets.The forum will interest experts and representativesfrom the entire energy sector – including manufacturers,suppliers, project developers, investors and analysts,politicians and public administrators, researchers andindustry associations.Participation is free of charge. No registration is necessary.Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nichterforderlich.23

ForumVeranstaltungsprogrammim Überblick:The forum agenda:Zeitplan /ScheduleMorgen /MorningEröffnung /OpeningMontag /Monday,23 April4Nachmittag /AfternoonDienstag /Tuesday,24 AprilJobs, Ausbildung,Karriere/Jobs, education,careerInternational /InternationalMittwoch/Wednesday,25 AprilEnergiemarkt derZukunft /Energy market ofthe futureSystemintegration/System integrationDonnerstag/Thursday,26 AprilStromnetze/Power gridsWärmemarkt /Heating marketFreitag /Friday,27 AprilPartner der Erneuerbaren-EnergienIndustrie/Renewable energies industry partners5

Montag/ Monday, 23 April 2012Ob und wie die Energiewende gelingt, hängt auch davon ab,wie die aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung zumEnergiepaket umgesetzt werden. Diese Umsetzung ist einemaßgebliche Herausforderung für alle Ebenen der Wertschöpfungskette – in erster Linie für die Unternehmen derErneuerbaren -Energien-Branche und damit für wesentlicheTeile der Industrie, für Forschung und Wissenschaft.Nach der offiziellen Eröffnung des Forums ErneuerbareEnergien informieren Sie an diesem Tag hochkarätige Vertreter aus Industrie und Politik über die Herausforderungender Energiewende für Unternehmen, ihre Rolle als Innovationstreiber sowie die Chancen und Möglichkeiten für denWirtschaftsstandort Deutschland, die sich aus dem Umbaudes Energiesystems ergeben.The success of the energy transition also depends on howtoday’s decisions by the German government concerning theenergy mix are implemented. Implementation is a challengeat every level of the value-creation chain – first and foremostfor the companies in the renewable energy sector, and thusfor the majority of sectors of industry, as well as researchand science.After the official opening of the Renewable Energies Forum,prestigious representatives from industry and politics discussthe challenges of the energy transition for companies, theirrole as innovation drivers and the opportunities and chancesfor the German economy that result from the transformationof the energy system.614.00 –16.00 Uhr / 2.00 p.m.– 4.00 p.m.Moderation: Ronald HeinemannSprache/Language : Deutsch /German14.00 – 14.20Eröffnung /OpeningHubertus von Monschaw, Deutsche Messe14.20 – 14.40Grußwort /IntroductionDietmar Schütz, Bundesverband Erneuerbare Energie14.40 – 15.10Energiewirtschaft im Wandel –Herausforderungen für die Industrie/Energy in transition – challenges for the IndustryThorsten Herdan, VDMA-PowerSystems15.10 – 15.30Erneuerbare Energien als Chance für denWirtschaftsstandort Deutschland/Renewable Energy as a opportunity for the businesslocation GermanyUrsula Heinen Esser, ParlamentarischeStaatssekretärin, BMU15.30 – 16.00Mit Innovationen auf dem Weg zu einer nachhaltigenEnergieversorgung/Using Innovations to Smooth the Way to a SustainableEnergy SupplyTeelke Oldermann, Enercon GmbH16.00 –17.00 Uhr / 4.00 p.m.– 5.00 p.m.Sprache/Language : Englisch /English16.00 – 16.30Die Industrie als Innovationstreiber derEnergiewende /The Industry as a driver of innovation of theEnergy TransitionDr. Kurt-Christian Scheel, Bosch GmbH16.30 – 17.00Ein Jahr nach Fukushima –internationale Veränderungen /One Year after Fukushima – international changesChristine Lins, REN217

Dienstag /Tuesday, 24 April 2012Jobs, Ausbildung, Karriere10.00 –12.15 Uhr /10.00 a.m.–12.15 p.m.Moderation: Daniel KlugeDie Erneuerbaren Energien leisten einen immer größerenBeitrag zur Energieversorgung in Deutschland. Gleichzeitigsteigt ihre industrielle Bedeutung für den Standort. DieErneuerbaren Energien haben sich zu einer der führendendeutschen Technologiebranchen entwickelt. Sie sorgenfür Wachstum, regionale Wertschöpfung und neue Arbeitsplätze. Für das laufende Jahr 2012 hat das Forschungsund Beratungsunternehmen EuPD Research im Auftrag derHANNOVER MESSE und des Bundesverbandes Erneuerbare Energie erstmals einen Investitionsklimaindex für denSektor der Erneuerbaren-Energien-Industrie erhoben, deran diesem Tag vorgestellt wird. Darüber hinaus referierenExperten aus Wissenschaft und Praxis über Ausbildungsund Karrierechancen im Bereich Erneuerbaren Energienund diskutieren über den künftigen Fachkräftebedarf indiesem Sektor.Vortragssprache: Deutsch10.00 – 10.45Vorstellung des EE-InvestitionsklimaindexEEIK 2012 / Presentation of the Renewable EnergyInvestment Climate Index 2012Referenten: Deutsche Messe, EuPD Research, BEE10.45 – 11.15Bedeutung der Unternehmen für die Umsetzungder Energiewende /The Importance of companies forthe Implementation of the Energy TransitionLothar Schulze, Windwärts GmbH11.15 – 11.25Arbeitsfeld Erneuerbare Energien –Ausbildung, Studium und Beruf /Renewable Energyas field of work – Training, Studies, CareerAndrea Meyer, BMU11.25 – 12.15Podiumsdiskussion / Panel discussionFachkräftebedarf im Erneuerbaren-EnergienSektor: Wissenschaft und Praxis im Gespräch /The Demand for skilled personnel in the RenewableEnergy SectorLothar Schulze, Windwärts GmbHKlaus Meyer, Energieimpuls OWLAndrea Meyer, BMUJobs, education, careerRenewable energies are making an ever greater contribution to energy production in Germany. They also comprisea growing share in the industry of the country. Renewableenergies have become a leading German technology sector.They are generating growth, regional value creation andnew jobs. This year for the first time, research and consulting company EuPD Research, commissioned by HANNOVERMESSE and the German Renewable Energy Association,has developed an investment climate index for the renewable energies sector which will be presented on thisday. In addition, experts from science and industry discusseducation and career opportunities in the renewableenergies field, and the future needs for skilled workersin this sector.Presentation language: German89

Dienstag /Tuesday, 24 April 2012International13.00 –17.00 Uhr /1.00 p.m.– 5.00 p.m.Moderation: Rainer Hinrichs-RahlwesNeben der Onshore-Windenergie wird auch die OffshoreWindenergie einen wichtigen Beitrag zum Erreichen derdeutschen Klimaschutzziele leisten. Die Bundesregierungstrebt an, bis zum Jahr 2020 insgesamt 10 Gigawatt (GW)Windenergieleistung in deutschen Gewässern zu errichten,bis 2030 sollen es bereits 25 GW sein. Ob diese Ziele erreichtwerden, ist derzeit fraglich. Denn nach wie vor ist OffshoreWindenergie mit erheblichen finanziellen und technischenRisiken verbunden. Internationale Experten referieren imRahmen dieses Forums unter anderem über die Perspektivender Windenergie auf hoher See. Am Beispiel der Windenergiesoll an diesem Tag auch der asiatische Markt, einer derweltweit größten und erfolgversprechendsten Märkte für denAusbau Erneuerbarer Energien, näher beleuchtet werden.Vortragssprache: EnglischInternational13.00 – 13.30Nach dem Energiekonzept – der deutsche Markt fürWindenergie/After the German Energy Strategy –The German Market for Wind EnergyEgbert Terholsen, Enercon GmbH13.30 – 14.00Stand und Perspektiven der Windenergie aufhoher See /Status and Prospects of OffshoreWind EnergyUffe Vinther-Schou, Senior Vice President SalesOffshore, Vestas Wind Systems A/S14.30 – 15.00Windpower – International CooperationsJean-Daniel Pitteloud, World Wind EnergyAssociation WWEA15.30 – 16.00Der asiatische Markt aus Sicht des europäischenAnlagenbaus /The Market for Wind Energy in AsiaYves Vanlinthout, CG Global16.00 – 17.00Podiumsdiskussion / Panel discussionZwischen Konkurrenz und Kooperation – derAusbau der Windenergie in Deutschland und China /Between Competition and Cooperation –the Development of the Wind Energy in Germanyand ChinaKlaus Knecht, GIZProf. Jochen Twele, HTW-BerlinNot just onshore but also offshore wind energy will beneeded to make a significant contribution to meeting theGerman climate protection goals. The German government aims to produce 10 gigawatts (GW) of wind energy inGerman waters by 2020, and 25 GW by 2030. It is questionable whether these goals will be met, as offshore windenergy continues to be associated with high financial andtechnical risks. International experts at this forum discussthe prospects for wind energy on the high seas, amongother topics. The wind energy example also sheds light onthe Asian market, one of the world’s largest and mostpromising markets for expanding renewable energies.Presentation language: English1011

Mittwoch / Wednesday, 25 April 2012Energiemarkt der ZukunftAuf dem Weg zu 100 Prozent Erneuerbare Energien stehenwir vor einer regelrechten Revolution des Stromsystems:Bisher ist der Strommarkt auf ein Erzeugungssystem ausgerichtet, das von wenigen, inflexiblen Großkraftwerkenweniger Anbieter bestimmt wird. In der politischen Debatteherrscht immer noch die einfache Fragestellung vor, wieErneuerbare Kraftwerkskapazitäten in diesen bestehendenMarkt und das vorhandene Stromsystem integriert werdenkönnen. Doch mit steigendem Anteil der ErneuerbarenEnergien läuft dieser Ansatz ins Leere. Zum einen ist deraktuelle Energiemarkt nicht in der Lage, diese hohen Mengenan Erneuerbaren Energien aufzunehmen, zum anderenmachen Investitionen in Erneuerbare-Energien-Anlagen,deren Errichtungskosten hoch und deren Betriebskostennahezu bei Null liegen, beim aktuellen Marktdesign keinenbetriebswirtschaftlichen Sinn. In der Konsequenz gilt es,ein neues Marktdesign zu entwickeln, dass der zunehmendprägenden Rolle der Erneuerbaren Energien gerecht wirdund mit dem Investitionen in regenerative Kraftwerkerefinanziert werden können.facilities with high installation costs and near-zero operatingcosts makes no economic sense in the current marketsituation. As a result, a new market design must be developed that can accommodate the increasingly important roleof renewable energy and finance investments in renewableenergy power plants.Presentation language: German10.00 –12.00 Uhr /10.00 a.m.–12.00 noonModeration: Harald Uphoff10.00 – 10.30Der Energiemarkt der Zukunft – Überblicksvortrag /The Energy Market of the Future – An OverviewDr. Karsten Neuhoff, DIW10.30 – 11.00Vorstellung einer aktuellen EWI-Studie zumEnergiemarktdesign /Presentation of a study on the“Energy Market Design”Prof. Dr. Oliver Bettzüge, EWI11.00 –12.00Podiumsdiskussion / Panel discussionMarkt- und Systemtransformation„Die Zukunft des Strommarktes“/Market and System Transformation“The Future of the Electricity Market”Dr. Felix Christian Matthes, Öko-InstitutMichael Ritzau, BET-AachenDr. Karsten Neuhoff, DIWProf. Dr. Oliver Bettzüge, EWIVortragssprache: DeutschEnergy market of the futureOn the way to fully renewable energy, we are faced with theneed for a true revolution in the power system: currently,the power market is based on a generation system thatis determined by supply from a few large, inflexible powerplants. The basic issue that still dominates political debateis how renewable-energy power plant capacities canbe integrated into this new market and the existing powersystem. However, the rising share of renewable energymakes this debate moot. On the one hand, the energymarket is not able to accept this high volume of renewableenergy, and on the other, investing in renewable energy1213

Mittwoch / Wednesday, 25 April 2012Systemintegration13.00 –17.00 Uhr /1.00 p.m.– 5.00 p.m.Moderation: Ulf GerderZur besseren Systemintegration der Erneuerbaren Energiensind Anreize zur Technologieentwicklung und -anwendungerforderlich. Benötigt werden optimal an den Erfordernissen des elektrischen Systems ausgerichtete Neuanlagen,Speicher, die Koordination verschiedener Erneuerbarer Kraftwerke (Regeneratives Kombikraftwerk) und die Steuerungvon Stromverbrauchern (Demand-side-management).Experten aus Wissenschaft und Praxis erläutern in diesemForum unter anderem die Speicherpotenziale von Wasserstoff als Langzeitspeicher und die Bereitstellung von Systemdienstleistungen durch Erneuerbare-Energien-Anlagen.Vortragssprache: DeutschSystem integrationIncentives are needed for technological development andapplications for better system integration of renewableenergies. What is needed are new facilities, storage,coordination between different renewable-energy powerplants (renewable combined-cycle power plants) anddemand-side management, all optimally suited to therequirements of the power system. Experts from scienceand industry discuss the storage potential of hydrogenas a long-term storage method and the availabilityof system services from renewable energy facilities,among other topics.13.00 – 13.30Energiespeicherpotenziale von Wasserstoff /Potential of hydrogen as an energy storageErik Wolf, Siemens AG13.30 – 14.10Wasserstoffhybridkraftwerke als Langzeitspeicherfür eine nachhaltige Mobilität /Hydrogen HybridPower Plants as long-term storage for a sustainablemobilityN.N14.10 –14.40Wechselrichter in der Photovoltaik –Die 50,2 Hz-Thematik /PV Inverters – The 50,2 Hz issueBernd Engel, SMA AG/TU Braunschweig14.40 – 15.20Auswirkungen des Photovoltaik-Ausbaus auf dieVerteilnetzebene – mit welchen Mitteln lässtsich der Netzausbau minimieren? /The Impact of development of Solar Energy onthe distribution network level – how to minimize theneed of network expansion?Dr. Christof Wittwer, Fraunhofer ISE15.50 –16.00Bereitstellung von Systemdienstleistungendurch Erneuerbare-Energien-Anlagen /Provision of systems services through RenewableEnergy InstallationsGunnar Kaestle, TU Clausthal-Zellerfeld16.00 – 17.00Podiumsdiskussion / Panel discussionDemand-Side-Management als Beitrag zurIntegration Erneuerbarer Energien /Demand-Side-Management as a contribution tothe integration of Renewable EnergyBernd Engel, SMA AG/TU BraunschweigGunnar Kaestle, TU Clausthal-ZellerfeldDr. Marian Klobase, Fraunhofer ISIPresentation language: German1415

Donnerstag /Thursday, 26 April 2012Stromnetze10.00 –12.00 Uhr /10.00 a.m.–12.00 noonModeration: Robert BrandtDer Netzausbau ist eine zentrale Stellschraube auf demWeg zur Erneuerbaren Stromversorgung. Dabei ist die Neuausrichtung und Optimierung des Stromnetzes nicht nurfür die neuen Anforderungen hinsichtlich des TransportesErneuerbarer Energien in die Verbrauchszentren notwendig,sondern auch aufgrund der erhöhten Anforderungen deseuropäischen Stromtransportes geboten. InternationaleReferenten diskutieren an diesem Tag nicht nur, welcherNetzausbau notwendig und möglich ist, sondern auch Maßnahmen zur Reduktion des Ausbaubedarfs, wie der Einsatzund netzintegrative Betrieb von Speichern, die Kombinationvon verschiedenen Erzeugungskapazitäten in einem bedarfsgerecht anbietenden Hybrid- oder Kombikraftwerk oder auchdie Nutzung von abschaltbaren Lasten zur Senkung extremerVerbrauchsspitzen.Vortragssprache: Deutsch10.00 – 10.20Netzausbau in Deutschland – was ist nötig,was ist möglich? / Network Expansion in Germany –what is necessary, what is possible?Frank Peter, Prognos AG10.20 – 10.40Hochtemperaturleiterseile – ein Technologiebaustein zur Optimierung des Netzausbaus /High-temperature conducts – a technologycomponent to optimize the network expansionJürgen Germann, 3M Deutschland GmbH10.40 –11.00Erdkabel als zuverlässige und kosteneffizienteTechnologie im Höchstspannungsnetz /Underground cable as a reliable and cost-efficienttechnology in high voltage gridDr. Volker Wendt, europacable11.00 –12.00Netzausbau – Chancen und Herausforderungeneiner modernen Energiepolitik /Network Expansion –opportunities and challenges of a modernEnergy PolicyFrank Peter, Prognos AGProf. Uwe Leprich, IZESPower gridsThe expansion of the grid is a key to renewable powergeneration. Renovating and optimizing the power grid is notonly necessary for the new requirements in transportingrenewable energies to consumers, but also to meet theenhanced requirements for European power transmission.International speakers discuss not only what the power gridexpansion should and could look like, but also measuresfor reducing the need for expansion, such as the use andgrid-integrated operation of storage, the combinationof various generation capacities in a need-based hybrid orcombined-cycle power plant, or using sheddable loadsto reduce extreme consumption peaks.Presentation language: German1617

Donnerstag /Thursday, 26 April 2012Wärmemarkt13.00 –17.00 Uhr /1.00 p.m.– 5.00 p.m.Moderation: Ronald HeinemannRund 50 Prozent des gesamten Energieverbrauches fließenin die Wärmeerzeugung. Hier liegt ein großes Potenzial fürden Einsatz Erneuerbarer Energien und damit auch für denKlimaschutz. Für die dezentrale Wärmeerzeugung kommenvor allem Solarthermie, der Einsatz von Bioenergie sowie dieNutzung der Erd- und Umweltwärme in Frage. Das ForumWärmemarkt beschreibt unter anderem die Potenziale einergeothermischen Wärmeversorgung für urbane Metropolenund zeigt die Möglichkeiten von geothermisch gestütztenKlimatisierungsprozessen im Bereich der Industrie auf.Darüber hinaus diskutieren an diesem Tag Experten ausWissenschaft und Praxis die Anforderungen an verlässlicheFördersysteme für den Ausbau Erneuerbarer Energien imWärmesektor.Vortragssprache: Englisch/DeutschHeating marketAround 50 percent of all energy consumption is used forheating. There is great potential here for using renewableenergies, and therefore also for climate protection. Solarenergy, bio-energy, geothermal energy and environmentalheat are all possibilities for decentralized heat generation.The heating market forum addresses the potential ofgeothermal heating for urban centers and demonstrates thepotential of geothermal-based air conditioning processesin industry. In addition, experts from science and industrydiscuss the requirements for reliable transport systemsfor expanding renewable energy use in the heating sector.13.00 – 13.30Engl.Bioenergy SystemsJens Dall Bentzen, Dall Energy13.30 – 14.00Engl.Flexibilisierungspotenziale von Nah- und Fernwärmenetzen zur Integration Erneuerbarer Energien /Potentials of district energy networks for theintegration of Renewable EnergyFlemming Ramberg Mortensen, Danfoss GmbH14.00 – 14.30Engl.Potenziale einer geothermischen Wärmeversorgungfür Ballungsräume am Beispiel der Metropole Ruhr/Potentials of geothermal heat supply for urbanareas – the Example of RuhrProf. Dr. Rolf Bracke, Universität Bochum14.30 – 15.00Deutsch/GermanGeothermisch gestützte Klimatisierung im Bereichder Industrie /Geothermal-based climatisationin the field of the IndustryRüdiger Grimm, geoENERGIE Konzept GmbH15.30 – 16.00t.b.a.N.N.16.00 – 17.00Deutsch/GermanPodiumsdiskussion / Panel discussionEnergieeffizienz und CO2-Minderungspotenziale imGebäudebestand – Anforderungen an verlässlicheFördersysteme für Erneuerbare Energien imWärmesektor/ Energy Efficiency and CO2-reductionpotentials in the Building Sector – requirementsfor anreliable support scheme in the Heating SectorMartin Bentele, DEPV e.V.Helmut Jäger, Solvis GmbHJan Steinbach, Fraunhofer ISIPresentation language: English/German1819

Freitag /Friday, 27. April 2012Partner der ErneuerbarenEnergien-IndustrieEin Großteil der kommunalen Energieversorger und Stadtwerke werden in den kommenden Jahren noch stärker alsbisher in den Ausbau Erneuerbarer Energien investieren.Damit werden sie nicht nur den Wettbewerb im Bereich derErzeugung stärken. Kommunen werden zum Treiber derEnergiewende und profitieren in relevantem Umfang vondiesem Engagement. Im Regelfall werden bisher importierteEnergierohstoffe oder Endenergien durch heimischeEnergiequellen, Technologien und Dienstleistungen ersetzt.Parallel dazu findet eine Reihe von Wertschöpfungsschrittenin den Kommunen selbst statt, die dort zu positiven regionalwirtschaftlichen Effekten führen.Vortragssprache: DeutschRenewable energies industrypartners10.00 –12.45 Uhr /10.00 a.m.–12.45 p.m.Moderation: Nils Boenigk10.00 – 10.45Ausbauoffensive Erneuerbare Energien –Stadtwerke als Treiber der Energiewende/The Expansion of Renewable Energy –the local public utility sector as the driving forceof the Energy TransitionMichael Wübbels, VKU10.45 –11.15Kommunale Wertschöpfung durchErneuerbare Energien /Municipal supply throughRenewable EnergyDr. Peter Moser, deENet11.15 – 11.45Investments kommunaler Unternehmen in denAusbau Erneuerbarer Energien /Municipal UtilityCompany Investment in the Development ofRenewable EnergiesN.N.11.45 – 12.15Energiegenossenschaften – Bürger realisierenErneuerbare-Energien-Projekte/Energy Cooperatives – Citizens realize RenewableEnergy ProjectsOtto Wetzig, nwerk eG12.15 – 12.45Vertrieb und Handel von qualitativ hochwertigenGrünstromprodukten/ Sales and trading ofhigh-quality green electricityDr. Oliver Hummel, Naturstrom AGThe majority of municipal energy suppliers and utilitieswill invest even more in expanding renewable energies inthe coming years. This will not only strengthen competitionin the area of power generation, but municipalities arebecoming drivers for the energy transition and benefit fromthis commitment in the field. Generally speaking, importedenergy raw materials or end energies are being replacedby domestic energy sources, technologies and services.At the same time, a series of value-creation steps are beingcarried out in the municipalities themselves, leading topositive regional economic effects.Presentation language: German2021

Geländeplan /Exhibition GroundsMobile Roboter &Autonome SystemeMobile Robots andAutonomous SystemsMetropolitan SolutionsLeichtbau/Solutions AreaLightweight Construction/Solutions AreaEnergieEffizienz inIndustriellen ProzessenEnergyEfficiency inIndustrial ProcessesGlobal Business & MarketsEingangEntranceFreigeländeOpen-air siteIndustrial AutomationHallen/Halls 7–9, 11, 14–17Industrial SupplyHallen/Halls 3–6Informations-CentrumInformation CenterRobotation Academy(P 36)EnergyHallen/Halls 11–13, 27, FGCoilTechnicaHalle/Hall 25Convention CenterPROMOTION WORLD(Halle/Hall 16)MobiliTecHalle/Hall 25, FGIndustrialGreenTecHalle/Hall 26Haus der NationenHouse of NationsFastener Fair(Halle/Hall 21)Digital FactoryHalle/Hall 7Research & TechnologyHalle/Hall 2Tagungsbereich Halle 2Conference Area Hall 23/2012 · Änderungen vorbehalten · Modifications reserved · 1203122223

Deutsche MesseMessegelände30521 HannoverGermanyTel. 49 511 89-0Fax 49 511 [email protected]

Forum Erneuerbare Energien Forum Renewable Energy Forum Renewable Energy Halle/Hall 27, H70. 2 3 . Verteilungs- und Speichertechnologien. Sie ist auch eine ideale Plattform für einen intensiven . Erneuerbaren -Energien-Branche und damit für wesentliche Teile der Indust