Transcription

GESCHÄFTSBERICHT 2016LEW ENERGIEWELT

AN UNSERE INVESTORENSeiteSeiteBRIEF AN DIE AKTIONÄRE6VERMÖGENS-, FINANZ- UND ERTRAGSLAGE46LEW-AKTIE9MITARBEITER52ANGABEN ZUR UNTERNEHMENSFÜHRUNG52CHANCEN- UND RISIKOBERICHT53PROGNOSEBERICHT59BERICHT DES AUFSICHTSRATS12WIR, DIE LEW-GRUPPEÜBERSICHT ÜBER UNSEREWESENTLICHEN GESELLSCHAFTEN18EIN EINBLICK20JAHRESABSCHLUSS DER LECHWERKE AGNACHHALTIGKEITMITARBEITER26BILANZ67GEWINN- UND VERLUSTRECHNUNG68ANHANG69ORGANE DER GESELLSCHAFT8829LAGEBERICHT DER LECHWERKE AGGRUNDLAGEN DER LECHWERKE AG34VORSCHLAG FÜR DIE VERWENDUNG DES BILANZGEWINNS GENGESCHÄFTSVERLAUF38BESTÄTIGUNGSVERMERK DES Impressum9510-Jahres-Übersicht96

ENERGIEBERÜHRT

„Unsere neue LEW Energiewelt zeigt nicht nur den Wandel in der Energieversorgung und bei unseren Kunden – sie steht auch für eine neue LEW.Als Unternehmen greifen wir diese Veränderungen auf und entwickelnunsere Lösungen und damit auch die LEW Energiewelt ständig weiter.“LEW-Vorstandsmitglied Dr. Markus Litpher„Energie treibt uns an, bewegt uns und vernetzt die Welt. Das wird in der LEWEnergiewelt ganz deutlich. Und die Besucher können hier Energie tatsächlichberühren und neue Energielösungen ausprobieren. Wir möchten die Menschenfür das Thema Energie begeistern und zum Mitmachen anregen. Hier soll einTreffpunkt für alle entstehen, die Energiezukunft gestalten wollen.“LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann

Treffpunkt fürGestalter derEnergiezukunftEnergiewelt eröffnet„Energie berührt“ – unter diesem Motto öffnete im Oktober 2016 die LEW Energieweltihre Türen. Sie ist das neue Aushängeschildder Lechwerke direkt am Königsplatz. ImFoyer des Haupteingangs können Besucherund Kunden künftig die Energieversorgungin der Region völlig neu erleben. Die verschiedenen Geschäftsbereiche, Produkte undInnovationen der Lechwerke werden dabeimultimedial und mit interaktiven Elementenpräsentiert. Energie wird transparent unddirekt erlebbar.

„Die zentrale Idee bei der Gestaltung des Foyers waren Transparenz und Durchlässigkeit. Mit dem hellen, einladenden Foyer öffnen wir das Gebäude zum Königsplatz. Die LEW Energiewelt soll die Menschen zu einem Besuch einladen undzum Bleiben bewegen.”Wolfgang Ott, Ott Architekten

NORBERT SCHÜRMANNDR. MARKUS tlich für Vertrieb, Energiebeschaffung,verantwortlich für Querschnitts- und Steuerungsfunktionen,Erzeugung, Netzservice, TelekommunikationKundenservice, Verteilnetzbetrieb, Kommunalmanagementund Unternehmenskommunikationund Compliance6

Den Umbau der Energieversorgung treiben wir als Teil der innogyBRIEF AN DIE AKTIONÄRESE noch stärker voran. Unsere Voraussetzungen dafür sind gut:Die LEW-Gruppe verfügt über viel Erfahrung und Kompetenz inden entscheidenden Bereichen: erneuerbare Energien und dezentrale Erzeugung, Verteilnetz, Vertrieb und Datenkommunikation.Dies werden wir auch weiterhin einbringen, wenn es um die Energiezukunft in unserer Region geht. Denn der Umbau hat an Fahrtaufgenommen. Neue Technologien und die digitale Vernetzungspielen eine Schlüsselrolle für das zukünftige Energiesystem undin unserem Umfeld ist viel in Bewegung. Die Politik hat 2016 zahl-prägen auch die Entwicklung der LEW-Gruppe. Mit innovativenreiche Gesetze und Verordnungen auf den Weg gebracht, die denLösungen erschließen wir für unsere Kunden die Potenziale dieserenergiepolitischen Rahmen in Teilen neu definieren, auch für dieEnergiezukunft.LEW-Gruppe: Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende regelt die Einführung von intelligenten Zählern bei den Verbrau-Smart Meter, intelligente Steuerungen, Netzautomatisierung – daschern. Eine Aufgabe, die uns in den nächsten Jahren fordern wird.Stromverteilnetz entwickelt sich hin zum Internet der Energie. DieDie Umsetzung in der Region werden wir effizient und zuverlässigWeichen hierfür haben wir gestellt. Dabei agieren wir von einergestalten. Mit der novellierten Anreizregulierungsverordnung hatstarken Basis aus: Unser Glasfasernetz ist leistungsfähige Grund-der Gesetzgeber einige Schwachstellen der bisherigen Regulie-lage für die digitale Datenkommunikation in allen Bereichen. Ge-rung beseitigt, aus unserer Sicht allerdings auch falsche Akzentemeinsam mit Partnern und Kommunen treiben wir den Breitband-gesetzt: Anstatt die Verteilnetze weiter zu stärken und ihre ent-ausbau in der Region voran. Innovative Lösungen für Kommunenscheidende Rolle für eine dezentrale Energiewende anzuerkennen,und Unternehmen haben wir in unserem erweiterten und neu ge-werden zentrale Strukturen gefördert.stalteten Technologiezentrum in Königsbrunn erlebbar gemacht.Die RWE-Gruppe hat auf die fundamentalen Veränderungen in derStraßenbeleuchtung. Sie ist hocheffizient und macht intelligenteEin Schwerpunkt der Ausstellung ist die LED-Technologie in derEnergiewirtschaft reagiert und sich mit dem erfolgreichen Börsen-Lichtsteuersysteme möglich. Als Teil unseres umfassenden Ange-gang der neuen RWE-Tochtergesellschaft innogy SE neu ausgerich-bots präsentieren wir dort auch die Elektromobilität und Energie-tet. Dort sind die Geschäftsaktivitäten mit erneuerbaren Energien,lösungen wie Batteriespeicher. Online haben wir mit einem neuenVerteilnetzen und Infrastruktur sowie Vertrieb gebündelt. DurchPortal unser Profil als Lösungsanbieter weiter gestärkt. Ein Trenddie Neuausrichtung ist die innogy SE auch neue Hauptaktionärinzeichnet sich dabei weiter ab: Kunden setzen immer stärker auf dieder Lechwerke AG geworden. Weitergehende Änderungen sind da-Eigenstromversorgung. Wir haben die entsprechenden Angebote –mit für uns nicht verbunden. Die Lechwerke AG ist auch weiterhinetwa Photovoltaikanlagen in Kombination mit Batteriespeichern.als eigenständiges Unternehmen im Freiverkehr an verschiedenenBörsen notiert.Die Wurzeln unseres Unternehmens liegen in der Wasserkraft. Seitvielen Jahren sind wir Vorreiter, wenn es darum geht, die Wasserkraft gemeinsam mit Partnern nachhaltig weiterzuentwickeln.An unsere Investoren – Brief an die Aktionäre7

Es ist für uns eine große Auszeichnung, dass zwei unserer Projektedie im Oktober in Augsburg eröffnet wurde. Besucher können dortvon der EU gefördert werden und damit auch Referenzcharakterdie Energieversorgung der Region und unsere Angebote völlig neufür ganz Europa haben. Bei der ökologischen Dammsanierung anerleben – digital und interaktiv. Impressionen der LEW Energieweltder Donau verknüpfen wir Hochwasserschutz mit der ökologischenillustrieren diesen Geschäftsbericht. Fotos ersetzen allerdingsUfergestaltung in Stauräumen. In einem weiteren Projekt, dasnicht den persönlichen Eindruck. Deshalb möchten wir Sie herzlichwir an der Iller durchführen, testen wir verschiedene Lösungeneinladen, sich selbst bei einem Besuch ein Bild von diesem neuenzum Geschiebemanagement, um geeignete GewässerstrukturenEnergie-Treffpunkt am Augsburger Königsplatz zu machen.im Fluss zu schaffen.Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in die LEW-Gruppe und für dieGrün, dezentral, digital – die Lechwerke sind am Puls der Zeit undgute Zusammenarbeit.gestalten Energiezukunft für die Region. Der Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende ist dabei die Kopplung der SektorenStrom, Wärme und Verkehr. Wir sind der festen Überzeugung:Die Energiezukunft ist elektrisch – den Umbau der EnergiesystemeDr. Markus Litpher, Vorstandtreiben wir in den verschiedenen Bereichen voran.Der Erfolg unserer Arbeit ruht auf vielen Schultern: Überall in derLEW-Gruppe arbeiten kleine und große Teams an Veränderungen,neuen Ideen und attraktiven Angeboten für unsere Kunden.Dabei setzen wir auf hochmotivierte und flexible Mitarbeiter, neueMethoden der Zusammenarbeit und auf effiziente, am Kundennutzen ausgerichtete Prozesse.Im Geschäftsjahr 2016 konnten wir ein betriebliches Ergebnis von141,6 Mio. (Vorjahr: 141,5 Mio. ) erreichen. Unser Außenumsatz stieg um 4,6 % auf 2.385,0 Mio. . Das handelsrechtlicheErgebnis liegt mit 92,2 Mio. auf Vorjahresniveau und erlaubtes uns, unseren Aktionären wiederum eine Dividendenzahlungvon 2,60 je Stückaktie vorzuschlagen.Liebe Aktionäre, erfolgreich wird die Energiewende nur sein, wennes uns gelingt, die Bürger bei diesem Jahrhundertprojekt einzubinden, mehr noch: sie zum Mitmachen zu bewegen. „Energie berührt“ – so lautet deshalb das Motto der neuen LEW Energiewelt,8An unsere Investoren – Brief an die AktionäreNorbert Schürmann, Vorstand

ENTWICKLUNG DER LEW-AKTIELechwerke AGLEW-AKTIEXetra DAX 30DAX Sector Utilities IndexPERFORMANCE 20 %Die LEW-Aktie notierte zum Jahresende 2016 an der Börse inMünchen mit 71,00 . Mit einer Performance für 2016 von 5,3 % 10 % 6,87 % 5,31 %lag die LEW-Aktie leicht unter der des DAX 30 und über der desDAX Sector Utilities Index.0%- 5,22 %- 10 %Im Fünf-Jahres-Vergleich lag die Performance der LEW-Aktie beirund 42 %, während der DAX 30 rund 95 % an Wert zulegen- 20 %konnte. Der DAX Sector Utilities Index verlor im Fünf-JahresVergleich rund 41 % an Wert.01.01.2016Jahres-Übersicht31.12.2016Über einen Betrachtungszeitraum von zehn Jahren lag die Performance der LEW-Aktie bei rund 43 % und damit deutlich über demDAX Sector Utilities Index, aber unter der des DAX 30. 120 % 100 % 94,65 % 80 %Die LEW-Aktie entwickelte sich in allen Vergleichsperioden deut- 60 %lich positiver als der DAX Sector Utilities Index und lag zum Jahres- 40 %ende 2016 bei 71,00 . Die Gründe hierfür sehen wir in struktu- 20 %rellen Unterschieden. Themen wie fallende Erzeugungspreise,0%Brennelementesteuer und Ausstieg aus der Kernenergie haben- 20 %die Kurse großer Energieversorger in den letzten Jahren stark- 40 %belastet. Die Lechwerke AG ist davon nicht direkt bzw. nur teil-- 60 %weise betroffen.01/2012 42,05 %- 40,72 %5-Jahres-Übersicht12/2016 80 % 74,04 % 60 % 43,25 % 40 % 20 % 0%- 20 %- 40 %- 60 %- 66,78 %- 80 %01/200710-Jahres-Übersicht12/20169

AUSSCHÜTTUNGAKTIONÄRSSTRUKTURAm 10. Mai 2017 werden Aufsichtsrat und Vorstand der Lech-Die innogy SE, Essen, hält als Hauptaktionär und über ein Tochter-werke AG der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2016 eineunternehmen 89,87 % der Anteile an der Lechwerke AG. WeitereDividende in Höhe von 2,60 je Stückaktie vorschlagen.6,74 % unserer Aktien befinden sich im Besitz der öffentlichenHand. Der Bezirk Schwaben ist dabei der größte Anteilseigner. DerBezogen auf den Jahresschlusskurs 2016 in Höhe von 71,00 Streubesitz (Free Float) beläuft sich weiterhin auf 3,39 %.entspricht die Ausschüttung einer Dividendenrendite von 3,7 %.Der Handel der LEW-Aktie, International Securities IdentificationNumber (ISIN) DE0006458003, erfolgt im qualifizierten Freiverkehrssegment m:access der Börse München. An den Börsen Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf und Berlin sind die Aktien im Freiverkehrverfügbar.DIVIDENDENENTWICKLUNG 6,74 %ÖffentlicheHand2,403,39 %Streubesitz2,001,601,200,8089,87 %innogy 4200520061210An unsere Investoren – RumpfgeschäftsjahrVorgeschlagene Dividende je Aktie für das Geschäftsjahr 2016 der Lechwerke AG,vorbehaltlich der Zustimmung durch die Hauptversammlung am 10. Mai 2017

KENNZAHLENLechwerke AG20132012 2,632,612,422,391,92 4,246,151- 0,474,25- 4,44Börsenkurs zum 31.12.2 71,0071,8264,0062,00270,00 72,5072,9976,0067,1064,80Tiefstkurs2 65,5066,5064,0058,0057,33Kurs-Gewinn-Verhältnis (nach DVFA/SG) 27,0026,8229,6826,7832,29AusschüttungZahl der im Umlauf befindlichen AktienBörsenkapitalisierung zum 31.12.32014Cash Flow aus laufender Geschäftstätigkeit je AktieDividende je Aktie22015Ergebnis je AktieHöchstkurs1201632,602,602,402,002,00Mio. 92,16392,1685,0770,8970,89Mio. St.35,4435,4435,4435,4435,44Mrd. 2,522,482,552,272,20 Angepasst an DRS 21Kurse der Börse MünchenVorschlag für das Geschäftsjahr 2016 der Lechwerke AG, vorbehaltlich der Zustimmung durch die Hauptversammlung am 10. Mai 2017An unsere Investoren – LEW-Aktie11

BERICHT DES AUFSICHTSRATSDer Aufsichtsrat hat im Berichtszeitraum die ihm nach Gesetzund Satzung obliegenden Aufgaben wahrgenommen. Er ist vomVorstand regelmäßig schriftlich und mündlich über den Gang derGeschäfte, die beabsichtigte Geschäftspolitik und die relevantenWeitere Schwerpunkte der Tätigkeit des Aufsichtsrates warennnnnder Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2015,die Unternehmensplanung für die Geschäftsjahre 2017 bis 2019,die Änderung der Satzung der Lechwerke AG,die Geschäftsentwicklung E-Mobility, Energieplus-Produkte undGeschäftsvorfälle informiert worden. Der Aufsichtsrat hat hierüberEnergiedienstleistungsprojekte sowie Telekommunikation, Wasser-mit dem Vorstand beraten und die Geschäftsführung der Ge-kraft und die Digitalisierung,sellschaft anhand der Berichte des Vorstands überwacht. DerAufsichtsrat hat dabei eng mit dem Vorstand zusammengearbei-nndie Geschäfte und Beziehungen zum RWE-Konzern/innogy-Konzern,die wirtschaftliche Lage und die Entwicklung der Beteiligungs-tet, ihn bei der Geschäftsführung der Gesellschaft regelmäßiggesellschaften und das daraus resultierende Beteiligungsergeb-beraten und seine Maßnahmen anhand der Berichte des Vorstandsnis sowie die Neugründung von Beteiligungsgesellschaften,überwacht.Im Geschäftsjahr 2016 fanden vier turnusmäßige Sitzungen desAufsichtsrats statt. Der Aufsichtsrat tagte in seinen Sitzungen jeweils in vollständiger Besetzung.nnnnnndie Veräußerung von nicht-betriebsnotwendigen Grundstücken,der Stand bei Abschlüssen von Konzessionsverträgen,das Risikomanagement,die Revision und Compliance,die Arbeitssicherheit sowieder Abschluss von Vergleichen in Rechtsstreitigkeiten.In seinen Beratungen befasste sich der Aufsichtsrat regelmäßig mitder wirtschaftlichen Lage und der Entwicklung der Gesellschaft, wo-Im Übrigen fasste der Aufsichtsrat im schriftlichen Umlaufverfah-bei insbesondere die Entwicklung in den Geschäftsfeldern Vertriebren Beschlüsse zur Gründung und Beteiligung an Gesellschaften.und Erzeugung, die Rentabilitätsentwicklung bei den Netzgesellschaften sowie strukturelle Maßnahmen bei Beteiligungsgesellschaf-Der Aufsichtsratsvorsitzende erörterte mit dem Vorstand zudemten eingehend erörtert wurden.zwischen den Gremiumssitzungen bedeutsame Einzelvorgänge.Der Personalausschuss tagte im Geschäftsjahr 2016 zweimal undfasste darüber hinaus erforderliche Beschlüsse im Rahmen einesschriftlichen Verfahrens. Er befasste sich dabei im Wesentlichengemäß den Regelungen des Gesetzes zur Angemessenheit derVorstandsbezüge mit der Höhe der Vorstandsbezüge und dem Vergütungssystem. Außerdem bereitete er Vergütungsentscheidungendes Aufsichtsrats vor und war für sonstige Vorstandsangelegenheiten zuständig.12An unsere Investoren – Bericht des Aufsichtsrats

Der vom Vorstand aufgestellte Jahresabschluss zum 31. Dezember2016 und der Lagebericht für das Geschäftsjahr 2016 sind unterEinbeziehung der Buchführung von dem durch die Hauptversammlung am 11. Mai 2016 gewählten und aufgrund des Beschlussesdes Aufsichtsrates vom gleichen Tag beauftragten Abschlussprüfer, der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main, ZweigniederlassungStuttgart, geprüft und mit dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen worden.Der Abschlussprüfer hat bestätigt, dass die interne Rechnungslegung im Sinne der energiewirtschaftsrechtlichen Vorschriften ordnungsgemäß erfolgt. Der Abschlussprüfer hat zudem festgestellt,dass der Vorstand ein geeignetes Risikofrüherkennungssystemeingerichtet hat.Der Bericht des Abschlussprüfers zum Jahresabschluss und zumLagebericht ist den Mitgliedern des Aufsichtsrates im Auftrag desAufsichtsratsvorsitzenden durch den Vorstand der Gesellschaftrechtzeitig vor der Bilanzsitzung ausgehändigt worden, er wurdein die Aussprache und Prüfung des Jahresabschlusses einbezogen.Der Abschlussprüfer hat an der Beratung des Aufsichtsrates überden Jahresabschluss teilgenommen, über die wesentlichen Ergebnisse seiner Prüfung berichtet und zu weiteren Auskünften zurVerfügung gestanden.BERND BÖDDELINGDer Aufsichtsrat hat vom Ergebnis der Prüfung zustimmend KenntnisVorsitzender des Aufsichtsrats der Lechwerke AGgenommen. Er hat seinerseits den vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss und den Lagebericht geprüft. Nach dem abschließen-Bereichsvorstand Finanzen Sparte Netz &den Ergebnis seiner Prüfung sind Einwendungen nicht zu erheben.Infrastructure der innogy SEDer Aufsichtsrat hat den Jahresabschluss zum 31. Dezember 2016gebilligt, der damit festgestellt ist. Dem Vorschlag des Vorstandeszur Verwendung des Bilanzgewinns schließt sich der Aufsichtsrat an.An unsere Investoren – Bericht des Aufsichtsrats13

Der Vorstand hat gemäß § 312 AktG einen Bericht über die Bezie-In der Sitzung am 16. September 2016 hat der Aufsichtsrathungen zu verbundenen Unternehmen aufgestellt. Der Abschluss-Dr. Markus Litpher im Anschluss an seine derzeitige, bis zumprüfer hat diesen Bericht geprüft und folgenden Bestätigungsver-31. Mai 2017 laufende Bestellung mit Wirkung ab dem 1. Juni 2017merk erteilt:bis zum Ablauf des 31. Mai 2022 erneut zum ordentlichen Mitglieddes Vorstands bestellt.„Nach unserer pflichtgemäßen Prüfung und Beurteilung bestätigenwir, dassDer Aufsichtsrat spricht dem Vorstand und allen Mitarbeiterinnenund Mitarbeitern Dank für ihre im abgelaufenen Geschäftsjahr ge-1. die tatsächlichen Angaben des Berichtes richtig sind,leistete Arbeit aus.2. bei den im Bericht aufgeführten Rechtsgeschäften die LeistungAugsburg, 21. Februar 2017der Gesellschaft nicht unangemessen hoch war,3. bei den im Bericht aufgeführten Maßnahmen keine Umstände füreine wesentliche andere Beurteilung als die durch den VorstandBernd Böddelingsprechen.“Vorsitzender des AufsichtsratsDer Bericht des Vorstandes und der Prüfbericht des Abschlussprüfers, betreffend die Beziehungen der Gesellschaft zu verbundenenUnternehmen, sind den Mitgliedern des Aufsichtsrates rechtzeitigvor der Bilanzsitzung zur Verfügung gestellt worden. Der Aufsichtsrat hat vom Prüfungsergebnis des Abschlussprüfers zustimmendKenntnis genommen. Nach dem abschließenden Ergebnis seinereigenen Prüfung erhebt der Aufsichtsrat keine Einwendungen gegendie am Schluss des Berichtes über die Beziehungen zu verbundenenUnternehmen abgegebene Erklärung des Vorstandes.In der Besetzung der Mitglieder des Aufsichtsrats gab es im Berichtszeitraum keine personellen Veränderungen.Der Aufsichtsrat hat in der Sitzung vom 24. Februar 2016 NorbertSchürmann im Anschluss an seine bis zum 31. Dezember 2016laufende Bestellung mit Wirkung ab dem 1. Januar 2017 bis zumAblauf des 31. Mai 2021 erneut zum ordentlichen Mitglied desVorstands bestellt.14An unsere Investoren – Bericht des Aufsichtsrats

DIEELEMENTE

Sonne, Windund WasserQuellen der grünen EnegieIn der LEW Energiewelt dominieren die erneuerbaren Energien Wasser, Wind und Sonne.Wer das neue Foyer betritt, steht direkt voreinem Wasserfall, der durch tausende LEDssimuliert wird. Ein golden glänzendes Kugelsegment steht für die Sonnenenergie unddie von der Decke herabhängenden Wolkensymbolisieren die Windenergie.

„Bayern nimmt beim Umbau des Energiesystems im bundesweiten Vergleicheine Vorreiterrolle ein. Als regionaler Energieversorger leisten die Lechwerkehierzu einen wesentlichen Beitrag. Die neue LEW Energiewelt macht das fürdie Menschen sichtbar und greifbar.“Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium fürWirtschaft und Medien, Energie und Technologie

WIR, DIE LEW-GRUPPEAuf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Überblick über bedeutsame Geschäftsverläufe im abgelaufenen Geschäftsjahr in unserer Gruppe.ÜBERSICHT ÜBER UNSERE WESENTLICHEN GESELLSCHAFTENLECHWERKE AGLEW VERTEILNETZ GMBH (LVN)BAYERISCHE ELEKTRIZITÄTSWERKE GMBH (BEW)Unter dem Dach der Lechwerke AG sind der Vertrieb,Die LVN ist unabhängiger Netzbetreiber im NetzgebietIn der LEW-Gruppe ist die BEW für das Geschäftsfelddie Energiebeschaffung, der Bereich Energiedienstleis-der Lechwerke AG, der Überlandwerk Krumbach GmbH,Stromerzeugung aus Wasserkraft zuständig. Dabei bie-tungen sowie der Overhead und die Steuerungsfunk-der Stromnetz Günzburg GmbH & Co. KG, der Strom-tet die BEW durch ihre Erfahrung im Betrieb von Wasser-tionen für die LEW-Gruppe gebündelt. Zudem sind dernetz Gersthofen GmbH & Co. KG, der Energieversor-krafterzeugungsanlagen alle Leistungen rund um dieHauptteil der Netzanlagen und die LEW-Wasserkraft-gung Bobingen GmbH & Co. KG sowie in Teilen desWasserkraft als Dienstleistung an. Jährlich werden rundStadtgebiets Augsburg. Aufgaben der Gesellschaft sind1 Mrd. kWh regenerativer Strom aus eigenen undPlanung, Errichtung, Ausbau, Betrieb und Nutzungvertraglich gebundenen Wasserkraftwerken an Lech,werke Eigentum der Lechwerke AG.von Netzanlagen. Ferner gestaltet sie die technischeWertach, Iller, Günz und Donau erzeugt. Darüber hinausNetzplanung und die zentrale Netzführung und führtbietet die BEW Dienstleistungen in den Bereichen Hoch-netznahe Querschnittsfunktionen aus. Darüber hinauswasserschutz und Gewässerentwicklung für Kommunenverantwortet sie die Umsetzung der Anforderungenund Anlieger an.des regulatorischen Rahmens, einschließlich der Kalkulation der Netzentgelte.18Wir, die LEW-Gruppe – Übersicht über unsere wesentlichen Gesellschaften

LEW TELNET GMBH (TELNET)LEW SERVICE & CONSULTING GMBH (LSC)SONSTIGE WESENTLICHE BETEILIGUNGENDie TelNet zählt zu den führenden Anbietern für Daten-Als Full-Service-Dienstleister für die Unternehmen inNeben den genannten Gesellschaften sind unter demkommunikation in Bayerisch-Schwaben und angrenzen-der LEW-Gruppe und für Dritte verantwortet die LSCDach der Lechwerke AG weitere Beteiligungen an loka-den Gebieten in Oberbayern und Baden-Württemberg.die Bereiche Kundenservice, Informationstechnologie,len Energieversorgungsunternehmen und Gesellschaf-Das Kompetenzfeld der TelNet reicht von Planung, Baukaufmännische sowie Personal- und Infrastrukturdienst-ten aus den Bereichen Erzeugung, Netzdienstleistun-und Betrieb von Fernmeldekabeln über den Betrieb undleistungen. Darüber hinaus ist sie als Exklusivpartner dergen und Bergbahnen gebündelt. Diese finden sich aufdie Entstörung von Fernwirk- und LeittechnikanlagenFußball-Club Augsburg 1907 GmbH & Co. KGaA für dasSeite 25 unter „Sonstige wesentliche Beteiligungen“und die Standortvernetzung für Gebäudesicherheits-Catering in der WWK ARENA zuständig.sowie im Anteilsbesitz auf den Seiten 74 f. wieder.systeme bis zu Telekommunikationsleistungen. Zudemist die TelNet auch für Mobil- und Betriebsfunkproduktezuständig.Wir, die LEW-Gruppe – Übersicht über unsere wesentlichen Gesellschaften19

EIN EINBLICKDie Lechwerke AG erstellt keinen Konzernabschluss nach Interna-Wir sind der regionale Energieversorger in Bayern und Teilenmentwechsel in den qualifizierten Freiverkehr im Jahr 2015 nimmtBaden-Württembergs für rund eine Million Menschen. Unser Kern-die Lechwerke AG die Befreiung von der Pflicht zur Erstellung einesgeschäft besteht aus der Energieversorgung und den damitKonzernabschlusses gem. § 291 HGB in Anspruch.tional Financial Reporting Standards (IFRS). Mit dem Börsenseg-zusammenhängenden Dienstleistungen. Als Energieversorger bieten wir unseren Kunden sowohl Strom- und Gasprodukte als auchUm dennoch ein umfassendes Bild der Lechwerke AG und ihrerenergienahe Dienstleistungen an. Weiterhin sind wir im BereichTochterunternehmen aufzuzeigen, stellen wir nachfolgend dieStraßenbeleuchtung und der Entwicklung und Umsetzung vonwichtigsten Kennzahlen für die LEW-Gruppe nach IFRS dar.Energieeffizienzprojekten und Energiekonzepten tätig. Wir erzeugen außerdem umweltfreundlich eigenen Strom aus Wasserkraft,aber auch durch dezentrale Energieerzeugung wie Photovoltaik,Biomasse, Deponie-/Klärgas und Kraft-Wärme-Kopplung.nDIE LEW-GRUPPE IN ZAHLEN NACH IFRS119.93515.832 25,9Privat- und GewerbekundenGWh1.9191.910 0,5GeschäftskundenGWh5.1694.664 Wh12.8479.258 38,8Absatz Gas der LEW-GruppeGWh1.316917 43,5PrivatkundenGWh226196 15,3GeschäftskundenGWh479219 GWh611502 21,7Umsatz der LEW-GruppeMio. 2.385,02.280,1 4,6Betriebliches ErgebnisMio. 141,6141,5 0,1InvestitionenMio. 104,792,3 13,4Mio. St.35,435,4- 2,602,60-Mitarbeiter3320Wir, die LEW-Gruppe – Ein Einblick4 /in %GWhDividende je Aktie22015Absatz Strom der LEW-GruppeZahl der im Umlauf befindlichen en der LEW-Gruppe sind nicht vom Abschlussprüfer geprüftVorschlag für das Geschäftsjahr 2016 der Lechwerke AG, vorbehaltlich der Zustimmung durch die Hauptversammlung am 10. Mai 2017Soweit aus Gründen der Übersichtlichkeit im gesamten Geschäftsbericht von Mitarbeitern die Rede ist, sind damit auch Mitarbeiterinnen gemeintFull Time Equivalents (1 FTE 1 Vollzeitstelle), inkl. der Auszubildenden und der geringfügig Beschäftigten- 0,3

LECHWERKE AGfreien Netzzugangs für die Marktteilnehmer sowie die Umsetzungder gesetzlichen Vorgaben im Netzgebiet.Die Lechwerke AG bündelt den Strom- und Gasvertrieb, die Energiebeschaffung, den Bereich Energiedienstleistungen, den Over-Infolge der Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) imhead sowie den Großteil der Eigentümerfunktion des Sachanlage-Juli 2005 untersteht das Netzgeschäft der LVN, im Speziellen dervermögens.Netzzugang und die Netzentgelte, der Regulierung durch dieBundesnetzagentur (BNetzA). Diese bescheinigte der LVN mit demIm Overhead befinden sich die Querschnitts- und Steuerungsfunk-Bescheid zur Festlegung der kalenderjährlichen Erlösobergrenzen fürtionen, die sich u. a. aus dem Rechnungswesen, Controlling unddie zweite Regulierungsperiode (2014 bis 2018) einen Effizienzwertdem Personalbereich zusammensetzen. Innerhalb der LEW-Gruppevon 100 %. Im Vergleich zum Vorjahr stiegerfolgt für die steuernden und die dienstleistenden Funktionen die2016 die Erlösobergrenze um 3,4 %. DafürVerrechnung dieser Einheiten. Mit den Gesellschaften bestehenverantwortlich war im Wesentlichen die Be-über die LEW Service & Consulting GmbH entsprechende Dienst-rücksichtigung der höheren Aufwendungenleistungsverträge.aus vermiedener Netznutzung für Betreiberdezentraler Erzeugungsanlagen.EINSPEISEMENGEN1GWhgesetzlich gefördertnicht gesetzlich gefördert4.7604.7564.617201220132014Der Lechwerke AG ist in ihrer Funktion als Eigentümerin des Sachanlagevermögens ein Großteil des Anlagevermögens zugeordnet.Die Einspeisemenge der Wasserkraft-Hierunter fällt der Hauptteil unserer Netze, Teile unserer Wasser-werke in unserem Netzgebiet stieg im5.000kraftanlagen, Teile der Informationstechnologie, der FuhrparkBerichtsjahr gegenüber der schlechten4.000sowie Gebäude.Wasserführung des Vorjahres auf ein5.4265.1503.7103.8953.000durchschnittliches Niveau an. Dies führteDetaillierte Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Lechwerke AG sind im Lagebericht auf den Seiten 40 ff. aufgeführt.zusammen mit dem weiteren Zubau von2.000dezentralen regenerativen Erzeugungsan-1.000lagen im Netzgebiet zu einem Anstieg derLEW VERTEILNETZ GMBH (LVN)2010Einspeisemenge von rund 5 % gegenüberdem Vorjahr. Dazu trug innerhalb des Ge-Das Netzgebiet der LVN erstreckt sich weitgehend über den Regie-setzes für den Vorrang Erneuerbarer Ener-rungsbezirk Schwaben und reicht – vereinfacht dargestellt – vongien (EEG) insbesondere der Windkraftan-122011201520162Testierte WerteWert aus Jahresabschlussder Iller im Westen bis zum Lech im Osten, von der Donau im Nor-lagenzubau bei. Die Einspeisemengen aus Photovoltaik warenden bis ins Allgäu im Süden. Alle Aktivitäten der Stromverteilung,aufgrund der etwas schwächeren Sonneneinstrahlung leicht rück-darunter fallen die Planung, die Errichtung, die Instandhaltung,läufig, was durch den gegenüber den Vorjahren geringeren Zubauder Betrieb und der Ausbau des Verteilnetzes und der dazugehöri-nicht kompensiert werden konnte.gen elektrischen Betriebsmittel, sind in der LVN gebündelt.Ebenso verantwortet sie die Gewährleistung des diskriminierungs-Die Netznutzungsmenge in unserem Netzgebiet lag mit 10,2 TWhauf dem Niveau des Vorjahreswertes. Das weiter zunehmendeWir, die LEW-Gruppe – Ein Einblick21

EEG-geförderte dezentrale Erzeugungsanlagen im Jahr 2016 ans1Netz gegangen. Damit erhöhte sich die installierte Einspeiseleis-ENTWICKLUNG DER NACH DEM EEG EINSPEISENDEN ANLAGENtung auf 2.021 MW.EEG-Anlagen kumuliertDie neu an das Netz angeschlossenen dezentralen Erzeugungsan20022003lagen werden vermehrt mit dem Eigenverbrauch des Kunden ab-2.626gestimmt. Dementsprechend sind die Erzeugungsanlagen zuneh-4.451mend kleiner dimensioniert und haben eine geringe installierte20047.0562005Leistung. 2016 wurden 89 % der Photovoltaikanlagen mit einer10.366installierten Leistung kleiner 10 kW angeschlossen (2009 waren es11.72320062007nur 40 %). 99 % aller im Berichtsjahr 2016 neu angeschlossenenPhotovoltaikanlagen haben mittlerweile eine Eigenverbrauchsnut-14.342zung. Bei rund 40 % dieser neuen Photovoltaikanlagen werden18.1642008darüber hinaus Batteriespeicher zur Erhöhung der Eigenver200925.702brauchsquote eingesetzt. Zum 31. Dezember 2016 sind bereits41.3962010rund 1.538 Batteriespeicher mit einer durchschnittlichen Nenn50.70820112012kapazität von 5,9 kWh an das Netz der LVN angeschlossen.59.6392013Die in unseren Netzgebieten erzeugte Energiemenge aus EEG-64.825geförderten Anlagen stieg im Geschäftsjahr 2016 weiter auf201467.673201520162Stück123.290 GWh an, was eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr 070.0005,4 % ergibt. Das Volumen der Förderung (Einspeisevergütungund Marktprämie) hierfür betrug im Geschäftsjahr 754,9 Mio. (Vorjahr: 764,4 Mio. ).Die Anzahl der Erzeugungsanlagen, die im Geschäftsjahr 2016Testierte WerteWert aus Jahresabschlussihren Strom direkt vermarkteten, stieg auf 508 an. Die Anlagenbetreiber bezogen neben dem Entgelt für den direkt vermarktetenEnergiebewusstsein unserer Netznutzungs

An unsere Investoren – LEW-Aktie 11 KENNZAHLEN Lechwerke AG 2016 2015 2014 2013 2012 Ergebnis je Aktie 2,6 3 2,61 2,42 2,39 1,92 Cash 1Flow aus laufender Geschäftstätigkeit