Transcription

Fair Return für Transporter/Kastenwagen.DEKRA Schadenkatalog.

VorwortGuido KutscheraVorsitzender der GeschäftsführungDEKRA Automobil GmbHInhaltsverzeichnisFair Return.Mit Sicherheit gut beraten.Fahrzeugleasing hat in den letzten Jahren einen starken Anstieg verzeichnen können.Dies gilt nicht nur im gewerblichen Fuhrpark, sondern auch in zunehmendem Maße fürprivat genutzte Fahrzeuge. Am Ende der Leasinglaufzeit kommt es häufig zu Meinungsverschiedenheiten bezüglich des Fahrzeugwertverlustes während der Nutzungsdauer. Nebender grund sätzlichen Frage des Restwertes eines Fahrzeuges stellt sich hier insbesondereauch die Frage, welche Mängel als Schaden und damit wertmindernd zu berücksichtigensind und welche „Schäden“ als Gebrauchsspur und damit durch die Leasingrate abgedecktsind. Klare Regeln und Richtlinien können Rechtsstreitigkeiten und Auseinandersetzungen vermeiden. Eine transparente Darstellung und nachvollziehbare Unterscheidung zwischen Gebrauchsspur und nicht zu tolerierender Beschädigung ist hierzu erforderlich. Am Markt existieren heute schon unterschiedliche Bewertungskriterien, dienicht zu Klärung beitragen, sondern – da sie zu unterschiedlichen Ergebnissen führen –in starkem Maße zur Verunsicherung. Einheitliche und klare Kriterien sind deshalb eineunabdingbare Voraussetzung, um schon im Vorfeld spätere Streitigkeiten zu vermeiden.Handhabung 4 – 5Zu diesem Zweck wurde der DEKRA Schadenkatalog erstellt und weiterentwickelt. Mitseinen Beispielen hilft er, Beschädigungen, Mängel oder Gebrauchsspuren zu beurteilen.Damit haben alle Beteiligten eine solide Basis, egal ob es sich um ein gewerblich oderprivat genutztes Fahrzeug handelt. So finden Leasingnehmer und Leasinggeber eineeinheitliche Beurteilungsplattform.Viel Spaß beim Lesen wünscht IhnenPräzise Werte für Ihr FahrzeugDer Beurteilungsprozess451 Fahrzeug Außenoptik 6 – 15LackierungKarosserie, Außenspiegel und AnbauteileEinstieg, Türen, Stoßfänger, Seitenanfahr- und HeckunterfahrschutzVerglasung und BeleuchtungFelgen und Reifen6–78–910 – 1112 – 1314 – 152 Innenraum 16 – 21Bodenbeläge, Blenden, Verkleidungen und DachhimmelArmaturenbrett, Lenkrad, Instrumente, Fahrer- und Beifahrersitz,BedieneinrichtungenHeizung, Lüftung, Klima, Standklima, Standheizung16 – 1718 – 1920 – 21IhrGuido Kutschera3 Fahrzeugtechnik 22 – 27Antriebsstrang, Lenkung, Fahrwerk, Federung, Aggregate, AnbauaggregateAbgasanlageBremsanlage22 – 2324 – 2526 – 274 Aufbauten 28 – e28303234––––293133355 Sonstiges 36 – 39Wartungen/UntersuchungenFehlteile36 – 3738 – 39DEKRA Kontakt 40DEKRA AnsprechpartnerDEKRA Gebietskarte2403

HandhabungPräzise Werte für Ihr Fahrzeug.Der Beurteilungsprozess.1. ERKENNEN2. EINSTUFENDefinition von Gebrauchsspuren,Beschädigungen und Fehlteilen.Grundlegende Voraussetzungen zumArbeiten mit dem DEKRA Schadenkatalog:Bei der Arbeit mit dem Schadenkatalog istzu beachten, dass die dargestellten Beispieleunterstellen, dass die Fahrzeuge ein Altervon zwei bis drei Jahren und eine entsprechende durchschnittliche Laufleistung aufweisen.Gebrauchsspuren:Gebrauchsspuren entstehen durch den bestimmungsgemäßen Gebrauch in Abhängigkeit des Alters und der Laufleistung einesFahrzeugs und wären nur durch sehr großen Aufwand und Einschränkung bei derNutzung zu vermeiden.Bei Fahrzeugen, die jünger oder älter sind,muss der Maßstab entsprechend enger bzw.großzügiger angelegt werden.4Unabhängig davon stellt jedoch eine übermäßige Häufung von Gebrauchsspureneine entsprechende Wertminderung dar.Fehlteile:Als Fehlteile werden Ausstattungsumfängeaus dem Auslieferungsumfang bezeichnet,welche bei der Fahrzeugbesichtigung nichtvorhanden sind.Generell wird hierbei zwischen fehlendenSerien- und Sonderausstattungen unterschieden.Fehlteile können zu erheblichen Kostenführen (z. B. Austausch der Schließanlagebei fehlenden Fahrzeugschlüsseln).GEBRAUCHSSPUR(ÜBLICHER GEBRAUCHSZUSTAND)MANGEL/BESCHÄDIGUNG3. REPARATURWEG FESTLEGENSMART REPAIRINSTANDSETZEN/LACKIERENERNEUERN/TEILWEISE ERNEUERN/LACKIEREN4. REPARATURKOSTEN AL5. MINDERWERT ANGEL/BESCHÄDIGUNG100 %100 %ANTEILIG100 %ANTEILIGAnrechnung von Beschädigungen und Fehlteilen.Bei ausstehenden Reparaturen werden dieKosten für eine fachgerechte Instandsetzung (wirtschaftlichste Methode) in Ansatz ge bracht.Die Anrechnung der Kosten (Minderwerte) erfolgt entweder wertabhängig (anteilig) oder zu 100 % (voll).Beschädigungen:Beschädigungen entstehen durch einennicht bestimmungsgemäßen Gebrauch einesFahr-zeugs und sind vermeidbar. Beschädigungen gehen über Gebrauchsspuren hinaus.5

1 Fahrzeug AußenoptikAKZEPTIERTLackierungLackierung Leichte Oberflächenkratzer (polierbar) Nicht auspolierbare Kratzer Leichte Lackabschürfungen, z. B. an den Türkanten Verschrammungen mit starkem Lackabrieb Leichte Steinschläge (nicht bis Grundierungdurchgehend) an der Fahrzeugfront Werbefolien oder Rückstände von solchen Leichte Umweltschäden, soweit noch polierbar Leichte Spuren, wie sie z. B. Waschanlagenhinterlassen Leichte Lackkratzer im Bereich der Ladekanten,wie sie beim Ein- und Ausladen entstehen können Geringfügige Farbtonabweichungen infolge unterschiedlicher Beschichtungsarten, Grundmaterialienund alterungsbedingter Farbtonveränderung6NICHT AKZEPTIERT Starke Umweltschäden, wenn eine Lackierungerforderlich Stärkere Steinschläge (bis auf Grundierung) Starke Lackabplatzer Roststellen Starke Farbtonabweichungen,z. B. bei Nachlackierungen Unsachgemäße Reparaturlackierungen7

1 Fahrzeug AußenoptikAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTKarosserie, Außenspiegel und AnbauteileKarosserie, Außenspiegel und Anbauteile Leichte Parkdellen ohne Lackbeschädigungen,die den Gesamteindruck des Fahrzeuges nichtmaßgeblich beinträchtigen Starke Dellen, die den Gesamteindruckdes Fahrzeuges beinträchtigen Leichter Abrieb an Stoßleisten Leichte oberflächliche Kratzer an Spiegelgehäusen Starker Abrieb, Verformungen, Sprünge undRisse an Spiegelgehäusen und Stoßleisten Starker Abrieb, Verformungen, Sprünge undRisse an Karosserie und Anbauteilen Bohrlöcher durch Anbauten Erkennbare Restunfallspuren Hagelschäden Unfallschäden89

1 Fahrzeug AußenoptikAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTEinstieg, Türen, Stoßfänger, Seitenanfahrund HeckunterfahrschutzEinstieg, Türen, Stoßfänger, Seitenanfahrund Heckunterfahrschutz Leichte Dellen ohne Lackbeschädigungen, die denGesamteindruck des Fahrzeuges nicht maßgeblichbeinträchtigen Starke Dellen, die den Gesamteindruckdes Fahrzeuges beinträchtigen Leichter Abrieb an Stoßleisten Starker Abrieb und Verformung an Karosserieund Anbauteilen Leichte Oberflächenkratzer (polierbar),z. B. im Bereich der Tankdeckel, Klappenund Türgriffen Nicht auspolierbare Kratzer Leichte Lackabschürfungen, z. B. an den Türkanten Werbefolien oder Rückstände von solchen Leichte Lackkratzer im Bereich der Ladekanten,wie sie beim Ein- und Ausladen entstehen können Starke Umweltschäden, wenn eine Lackierungerforderlich Geringfügige Farbtonabweichungen infolge unterschiedlicher Beschichtungsarten, Grundmaterialienund alterungsbedingter Farbtonveränderung Bohrlöcher durch Anbauten Verschrammungen mit starkem Lackabrieb Erkennbare Restunfallspuren Hagelschäden Unfallschäden1011

1 Fahrzeug AußenoptikAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTVerglasung und BeleuchtungVerglasung und Beleuchtung Leichte oberflächliche Steinschläge an der Windschutzscheibe ohne Beeinträchtigung der Sicht(nicht HU-relevant) Steinschläge mit Rissbildung Steinschläge/Kratzer mit Sichtbeeinträchtigungim Sichtfeld des Fahrers (HU-relevant) Leichte Kratzer ohne Beeinträchtigung der Sicht Leichte Steinschläge an Scheinwerfern Risse und Sprünge an Scheiben, Scheinwerfernund Rückleuchten Fachgerecht instandgesetzte Steinschlagschädennicht im Sichtbereich des Fahrers Alle Beschädigungen, die die Verkehrssicherheitbeinträchtigen Unsachgemäße Glasreparaturen Undichte Scheiben oder Beleuchtungseinrichtungen1. BEI PKW UND ANDEREN FAHRZEUGEN BIS ZU EINEMZGG BIS 3,5 T. Lichttechnische Einrichtungen, die nichtHu-konform sindDie Zone wird auf der Windschutzscheibe (Wischerfeld) durch einen 29 cm breiten Streifen (DIN-A4-Format quer) mittig zum Lenkrad begrenzt.12. BEI FAHRZEUGEN MIT ZGG VON MEHR ALS 3,5 T.13 cmM70 cmDie Zone wird auf der Windschutzscheibe gebildet durch ein quadratisches Feld der Kantenlänge 29 cm.Die seit liche Lage wird in gleicher Weise wie bei Pkw ermittelt. DieHöhe des Mittelpunkts M für das Quadrat auf der Windschutzscheibe ergibt sich aus nebenstehender Zeichnung, wobei sich derFahrersitz in Mittelstellung be finden muss.Orginaltext siehe: VkBI 1986 S. 130 unter Nr. 551213

1 Fahrzeug AußenoptikAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTFelgen und ReifenFelgen und Reifen Verschleiß/Profiltiefe entsprechendmin. 2,0 mm Reifen einseitig abgefahren Leichte Abschürfungen der Reifenaußenseite Geringfügige Einschnitte im Laufprofil Leichte Kratzer/Verschürfungen ohne Materialabtrag an den Felgen Leichte Korrosion an Stahlfelgen Leichte Schäden an Felgen und Zierblenden,die das Gesamtbild nicht negativ beeinflussen Profiltiefe weniger als 2,0 mm Starke Abschürfungen, Gewaltschäden und Einschnitte an Lauffläche und an den Reifenflanken Poröse und überalterte Reifen Reifen mit sichtbaren Schäden (Risse, Beulen) Risse, Verformungen, starker Materialabtrag,starke Lackschäden an Felgen und Radzierblenden Starke Korrosion an Felgen und Radzierblenden Falsche, nicht zusammenpassende Reifen inBezug auf Größe, Typ, Fabrikat und Bauweise(Sommer-/Gelände-/Winterreifen) Reifen, die nicht der Herstellerspezifikationentsprechen1415

2 InnenraumAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTBodenbeläge, Blenden, Verkleidungen und DachhimmelBodenbeläge, Blenden, Verkleidungen und Dachhimmel Leichte Farbveränderungen durch Sonneneinstrahlung Starke Verschmutzungen und Flecken, dieerhöhten Reinigungsaufwand benötigen Leichter Abrieb Übermäßiger Abrieb und Risse an Bodenbelägen,Blenden und Verkleidungsteilen Kleine Bohrlöcher außerhalb des Sichtfeldes Leichte Verschmutzungen, die im Rahmeneiner normalen Innenreinigung beseitigtwerden können Bohrlöcher im Sichtfeld Brandlöcher Starke Farbveränderungen Fehlende Ausstattungs- oder Verkleidungsteile Durchgescheuerte Bodenbeläge, Blendenund Verkleidungsteile Deutlich wahrnehmbare Geruchsbelästigungen,z. B. durch Rauch, Schimmel, Tier usw.1617

2 InnenraumAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTArmaturenbrett, Lenkrad, Instrumente, Fahrerund Beifahrersitz, BedienungseinrichtungenArmaturenbrett, Lenkrad, Instrumente, Fahrerund Beifahrersitz, Bedienungseinrichtungen Leichte Farbveränderungen durch Sonneneinstrahlung Starke Verschmutzungen und Flecken,die erhöhten Reinigungsaufwand benötigen Leichter Abrieb an Sitzen, Sitzbezügen undVerkleidungsteilen Lenkradummantelung lose Kleine Bohrlöcher außerhalb des Sichtfeldes Übermäßiger Abrieb und Risse an Sitzen,Bodenbelag und Verkleidungsteilen Leichte Verschmutzungen, die im Rahmeneiner normalen Innenreinigung beseitigtwerden können Bohrlöcher im Sichtfeld vollständige und funktionsfähige Instrumentierung,sofern vorhanden mit Tag-/Nachtmodus Starke Farbveränderungen Brandlöcher Fehlende Sitz- oder Verkleidungsteile Nicht funktionierender Sicherheitsgurt Kratzer an Kombiinstrumenten undsonstigen Displays Nicht funktionierende Sitzbetätigung,Anzeigen und Displays1819

2 InnenraumAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTHeizung, Lüftung, Klima, Standklima, StandheizungHeizung, Lüftung, Klima, Standklima, Standheizung Leichte Farbveränderungen durch Sonneneinstrahlung Starke Verschmutzungen und Flecken,die erhöhten Reinigungsaufwand benötigen Kleine Bohrlöcher außerhalb des Sichtfeldes Bohrlöcher im Sichtfeld Leichte Verschmutzungen, die im Rahmeneiner normalen Innenreinigung beseitigtwerden können Verschmorungen Starke Farbveränderungen Gebrochene Displays Fehlende oder gebrochene Verkleidungen Fehlende Bedienteile Anlagen ohne Funktion Verschmutzte Filter2021

3 FahrzeugtechnikAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTAntriebsstrang, Lenkung, Fahrwerk, Federung,Aggregate, AnbauaggregateAntriebsstrang, Lenkung, Fahrwerk, Federung,Aggregate, Anbauaggregate Verschleißerscheinungen, die die Verkehrssicherheitnicht beeinträchtigen Risse in Luftfederbälgen und Antriebswellen manschetten Leichte Ölfeuchtigkeiten (keine Tropfenbildung) Gebrochene Federn Alle Undichtigkeiten an Motor, Getriebe undDifferenzial, hydr. Federung und Stoßdämpfern Alle im Rahmen einer Sichtprüfung erkennbarenVerschleißerscheinungen, die die Verkehrssicherheitbeeinträchtigen Durch Anstöße beschädigte Achs-, Federungsund Fahrwerksteile Ausgeschlagene Spurstangen/Querlenker usw. Undichte Lenkgetriebe und Lenkhilfepumpen Nicht definierbare Geräusche im Bereich Motor,Getriebe, Differenzial und Antriebsstrang2223

3 FahrzeugtechnikAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTAbgasanlageAbgasanlage Normaler dem Alter und der Laufleistungentsprechender Zustand Undichtigkeiten Durchrostungen Beschädigungen durch äußere Anstöße fehlende Ausstattungsteile, z. B. abgerisseneoder verformte Endrohre2425

3 FahrzeugtechnikAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTBremsanlageBremsanlage Normaler dem Alter und der Laufleistungentsprechender Zustand Abgefahrene, verschlissene Bremsbeläge Angerostete, eingelaufene, abgefahrene Brems scheiben Poröse Bremsleitungen Jegliche Funktionsbeeinträchtigung Standschäden2627

4 AufbautenAKZEPTIERTKastenwagenKastenwagen Leichte Oberflächenkratzer (polierbar) Nicht auspolierbare Kratzer Leichte Lackabschürfungen, z. B.an den Türkanten Verschrammungen mit starkem Lackabrieb Leichte Steinschläge (nicht bis Grundierungdurchgehend) an der Fahrzeugfront Leichte Umweltschäden, soweit noch polierbar Leichte Spuren, wie sie z. B. Waschanlagenhinterlassen Leichte Lackkratzer im Bereich der Ladekanten,wie sie beim Ein- und Ausladen entstehen können Geringfügige Farbtonabweichungen infolge unterschiedlicher Beschichtungsarten, Grundmaterialienund alterungsbedingter Farbtonveränderung28NICHT AKZEPTIERT Werbefolien oder Rückstände von solchen Starke Umweltschäden, wenn eine Lackierungerforderlich Stärkere Steinschläge (bis auf Grundierung) Starke Lackabplatzer Roststellen Starke Farbtonabweichungen,z. B. bei Nachlackierungen Unsachgemäße Reparaturlackierungen29

4 AufbautenAKZEPTIERTKofferaufbautenKofferaufbauten Leichte Oberflächenkratzer (polierbar) Nicht auspolierbare Kratzer Leichte Lackabschürfungen, z. B.an den Türkanten Verschrammungen mit starkem Lackabrieb Leichte Steinschläge (nicht bis Grundierungdurchgehend) an der Fahrzeugfront Leichte Umweltschäden, soweit noch polierbar Leichte Spuren, wie sie z. B. Waschanlagenhinterlassen Leichte Lackkratzer im Bereich der Ladekanten,wie sie beim Ein- und Ausladen entstehen können Geringfügige Farbtonabweichungen infolge unterschiedlicher Beschichtungsarten, Grundmaterialienund alterungsbedingter Farbtonveränderung30NICHT AKZEPTIERT Werbefolien oder Rückstände von solchen Starke Umweltschäden, wenn eine Lackierungerforderlich Stärkere Steinschläge (bis auf Grundierung) Starke Lackabplatzer Roststellen Starke Farbtonabweichungen,z. B. bei Nachlackierungen Unsachgemäße Reparaturlackierungen31

4 auten Leichte Oberflächenkratzer (polierbar) Nicht auspolierbare Kratzer Leichte Lackabschürfungen,z. B. an den Türkanten Verschrammungen mit starkem Lackabrieb Leichte Steinschläge (nicht bis Grundierungdurchgehend) an der Fahrzeugfront Leichte Umweltschäden, soweit noch polierbar Leichte Spuren, wie sie z. B. Waschanlagenhinterlassen32NICHT AKZEPTIERT Werbefolien oder Rückstände von solchen Starke Umweltschäden, wenn eine Lackierungerforderlich Starke Lackabplatzer Roststellen Leichte Lackkratzer im Bereich der Ladekanten,wie sie beim Ein- und Ausladen entstehen können Starke Farbtonabweichungen,z. B. bei Nachlackierungen Geringfügige Farbtonabweichungen infolge unterschiedlicher Beschichtungsarten, Grundmaterialienund alterungsbedingter Farbtonveränderung Unsachgemäße Reparaturlackierungen33

4 AufbautenAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTPlanePlane Leichte Oberflächenkratzer (reinigen) Starke Kratzer bis auf das Gewebe Leichte Umweltschäden Verschrammungen mit starkem Abrieb Leichte Spuren, wie sie z. B. Waschanlagenhinterlassen Werbefolien oder Rückstände von solchen,Klebereste Geringfügige Farbtonabweichungen infolge unterschiedlicher Beschichtungsarten, Grundmaterialienund alterungsbedingter Farbtonveränderung Starke Umweltschäden Starke Farbtonabweichungen Unsachgemäße Reparaturen Ausgerissene Planen-/-teile/-ösen und Haken3435

5 en/Untersuchungen Aggregate-/Klima-Wartungen, die in Kürzefällig sind Überfällige Wartungen Keilriemen-, Zahnriemenwechsel, die in Kürzefällig werden SP oder Hauptuntersuchung, die in Kürzefällig wird36NICHT AKZEPTIERT Jegliche Fehlermeldung der Bordelektronik Überfällige Keilriemen-/Zahnriemenwechsel Überfällige SP oder Hauptuntersuchung37

5 SonstigesAKZEPTIERTNICHT AKZEPTIERTFehlteileKeine Fehlteile Ausstattungsumfänge, die zum SerienumfanggehörenCheckliste zur Fahrzeugrückgabe.Um zusätzlichen Aufwand und Kosten zu vermeiden, überprüfen Sie vor Rückgabe des Fahrzeuges, ob alle zum Fahrzeug gehörenden Teile und Unterlagen vollständig vorhanden sind. Als Hilfestellung dient Ihnen die nachstehende inigungTankkarte/nServicekarte/n Umfänge laut Chekliste (siehe links)Schlüssel und ErsatzschlüsselFernbedienung mit SchlüsselVerbandkastenReifen (Sommer- und Winterradsatz)WarndreieckReserverad oderWarnwesteKompressor und epäckraumtrennnetzAnhängerkupplung mit SchlüsselPersenningAusgebaute Sitze und Sitzbezüge38 Abnahmebescheinigungen für nachträglicheAn-/UmbautenWICHTIGER HINWEIS! Vermeiden Sie zusätzliche Kostenbelastungen, indem Sie allezum Fahrzeug gehörenden Teile und Unterlagen vollständigzurückgeben!39

Notizen4041

DEKRA AnsprechpartnerDen nächstgelegenen DEKRA Standort findenSie unter: www.dekra.de/standorteoder Service-Hotline 0800.333 333 HammGütersloh MNITZ FreibergGera AUTZENRiesaWeißenfelsGOTHABad PZIGMühlhausenEisenachCOTTBUSDESSAUNordHeilbad hausenHeiligenstadtSchleiz„Ja, dafür gibt'sDEKRA Fair HEDEKrefeld DUISBURG BochumMÖNCHENWUPPERTALGLADBACHNeuss DÜSSELDORF Lüdenscheid DENBERLINStendalDARMSTADTDEKRA AUTOMOBILNIEDERLASSUNGBAYREUTH(Bindlach)Es sorgt für ein reibungsloses Fahrzeugmanagement,senkt die Handlingkosten und erhöht die Transparenz –damit auch bei Schäden keiner finanziell zu Schadenkommt. Mit unserer neutralen Fahrzeugbewertung fahreneben alle auf der sicheren Seite. Mehr Infos gibt’s unterwww.dekra-infoportal.de oder der kostenlosen ServiceHotline 0800.333 333 3.DEKRA s BURGSchwäbisch lingenSindelfingenLeinfelden-Echterdingen mbergNÜRNBERGBad th NeuburgPenzbergPARTNER ring/MitterfeldenBibiana Steinhaus, Weltschiedsrichterin 2013, 2014, 2017 und 20184243

DEKRAHandwerkstraße 1570565 StuttgartTelefon 49.711.7861-0Telefax gen vorbehalten.82820/AM41-04.19Mehr auch auf You Tube

Definition von Gebrauchsspuren, Beschädigungen und Fehlteilen. . Die Zone wird auf der Windschutzscheibe gebildet durch ein qua - dratisches Feld der Kantenlänge 29 cm. . im Sichtfeld des Fahrers (HU-re