Transcription

Studieninformation zum WeiterbildungsMasterstudiengang Sozialmanagement- Master of Arts (M.A.) -

Inhalt1. Philosophie des Studiengangs2. Ziele und Studieninhalte Zielgruppe Studienziele Studieninhalte3. Zugangsvoraussetzungen4. Regelstudienzeit5. Prüfungen6. Studienabschluss7. Studiengebühren

1. Philosophie des StudiengangsDas auf dem bundesdeutschen Arbeitsmarkt konkurrenzlose Wachstumsvolumenund die - mit anderen Teilarbeitsmärkten verglichen - überproportionale Expansionim Sozial- und Gesundheitswesen sowie die Umwälzungen in den BereichenSozialrecht und Sozialpolitik haben tiefgreifende Strukturveränderungen für nternehmenmitsichgebracht: Neue Finanzierungsstrukturen, zunehmende Ressourcenverknappung, neue Steuerungsmechanismen der Marktregulierung (wachsenderEinfluss des EU-Rechtes und der Freizügigkeit der Anbieter,Transnationalität von Projekten etc.), zunehmende Wettbewerbsintensität durch privatgewerbliche Anbieter, steigende Dekonzentration und Deregulierung, neue Bedarfslagen und Interessen der Nutzer innen(Lebensweltorientierung, sozialräumliche Umstrukturierungen etc.) und sozialgesetzlich normierte Aufgaben der Qualitätsentwicklung undQualitätssicherungstellen die sozialen Dienstleistungsunternehmen vor neue Herausforderungen, dieein völlig neues Organisationsmanagement auf der Ebene der Träger und ihrerEinrichtungen und Dienste erfordern und das Anforderungsprofil an Leitung undManagement auf Träger- und Einrichtungsebene deutlich verändert haben. Inimmer stärkerem Maße

müssen Führungskräfte in der Lage sein, neue Unternehmensleitbilder erungenzuimplementieren. Hierzu bedarf es besonderer Kompetenzen: Komplexe Innovationsaufgaben sind sinnvoll auf die Entwicklungbestehender sowie neu zu gründender Organisationen Sozialer Arbeit zubeziehen. Die angestrebten Strukturmaßnahmen sind auf den Ebenen der Struktur, Prozess- und Ergebnisqualität hinsichtlich ihrer angestrebten Effektivitätund Effizienz zu evaluieren und im Sinne eines aufeinander bezogenenFach- und Finanzcontrollings sowohl operativ als auch strategisch enKompetenzenzurNeuentwicklung eines angemessenen Organisations- und Führungsmanagementssind in einem fachbezogenen grundständigen Studiengang des Sozialwesens nichtzu leisten.Der Weiterbildungs-Masterstudiengang Sozialmanagement bietet sowohl dieMöglichkeit der Ausbildung nachwachsender Führungskräfte wie auch der Nachund Weiterqualifizierung von Führungskräften als Leistungsträger sozialerEinrichtungen und Dienste. Durch die Verknüpfung von Felderfahrungen timmten,projektbezogenen Studium können neue Handlungskompetenzen entwickeltwerden.

2. Ziele und Studieninhalte hschulabsolvent innen(Fachhochschule oder Universität) vornehmlich der Fachrichtungen Pädagogik,Sozialpädagogik, Sozialarbeit, Heilpädagogik, die in Leitungsverantwortung stehenoder sich für die Übernahme einer Leitungsaufgabe qualifizieren StudiumdieZugangsberechtigung zu einem Promotionsstudium. StudienzieleDas Studium qualifiziert Sie berufsbegleitend für die komplexen Aufgaben vonLeitung und Management sozialer Organisationen.Im Gegensatz zu den in den grundständigen Studiengängen des Sozialwesenserworbenen – eher adressatenbezogenen – Kompetenzen werden in diesemWeiterbildungsstudium die Kompetenzen um organisationsbezogene undökonomische sowie um berufsrollenbezogene Kompetenzen erweitert und vertieftsowie Theorie- und Handlungskompetenzen, vermittelt, die zur Leitung der stetskomplexer werdenden sozialen Dienstleistungsunternehmen erforderlich sind.

Die Studierenden erwerben Orientierungswissen zu Gestaltung sozialer Organisationen imSpannungsfeld von Fachlichkeit, Ökonomie und Politik berufsethische Kompetenzen, die es ermöglichen, die Veränderungen undAuswirkungen der sozialstaatlich organisierter Hilfen und Dienstleistungenangemessen in die Entwicklung der eigenen Organisation einzubinden profunde rechtliche und betriebswirtschaftliche Handlungskompetenz, dieeine kompetente Steuerung finanzieller und sachlicher Ressourcenermöglicht persönliche Kompetenzen, um eine reflektierte und auf Fachwissenbasierende Leitungshaltung/ - rolle einzunehmen Sach- und Gestaltungskompetenzen sowie Instrumentarien zurWeiterentwicklung von Organisationsstrukturen, die es ermöglichen,Veränderungsprozess zu initiieren und zu steuern. fundierter Kenntnisse über Organisations- und Finanzierungsstrukturen imDritten Sektor sowie über Personalführung und -weiterentwicklung abstraktes, analytisches, über den Einzelfall hinausgehendes undvernetzendes denken sowie die Befähigung zur wissenschaftsbasierterErarbeitung von Leitideen und Konzepten für soziale rchgängigeVerzahnungderTheorieinhalte mit einem von den Studierenden zu entwickelnden ManagementProjekt, welches über die gesamte Studienzeit hindurch begleitet wird. Dieseübergeordneten Studienziele erfordern inhaltlich hierauf abgestimmte theorieund praxisorientierte Studieninhalte, woraus sich letztlich die folgendeModulstruktur ergibt.

StudieninhalteDie Studieninhalte sind folgenden Modulen zugeordnet:Modulbezeichnung1. Sozialmanagement:Basistheorien undRahmenbedingungen2. Forschung und Entwicklung3. Unternehmenskultur4. Ökonomische und rechtlicheRahmenbedingungen desSozialmanagements5. Führen und Leiten6. Organisationsentwicklung imSozialmanagement7. Finanzierung und Marketingsozialer Organisationen8. UnternehmerischesControlling9. ProjektarbeitMasterthesis und KolloquiumZugeordnete Lehrveranstaltungen1.1. Sozialpolitische und gesellschaftliche Aspekte desSozialmanagements1.2. Volkswirtschaftliche und Sozialwirtschaft1.3. Das soziale Hilfeleistungssystem im Spannungsfeld1.4. Managementtheorien1.5. „Sozialmanagement aktuell“2.1. Wissenschaftliches Arbeiten2.2. Qualitative und quantitative Forschungsmethoden2.3. Wissenschaftstheorie2.4. Praxisprojekt Forschungsmethoden2.5. Präsentation von Forschungsergebnissen3.1. Unternehmensethik und Unternehmenskultur3.2. Führungsethik3.3. Managing Diversity4.1. Betriebswirtschaftliche Grundlagen desSozialmanagements4.2. Rechtliche Grundlagen des Sozialmanagements4.3. Arbeitsrecht4.4. Gesellschaftsrecht4.5. „Sozialmanagement aktuell“5.1. Führungskonzepte und Leitungsrolle5.2. Konfliktmanagement5.3. Personalmanagement6.1. Organisationsplanung und -entwicklung6.2. Steuerungsinstrumente und -konzepte6.3. Qualitätsmanagement als Aufgabe desSozialmanagement6.4. „Sozialmanagement aktuell“7.1. Finanzierung sozialer Organisationen7.2. Marketing7.3. Komplementäre Finanzsektoren7.4. Sozialinformatik7.5. „Sozialmanagement aktuell“8.1. Rechnungswesen8.2. Strategisches und operatives Controlling9.1. Projektmanagement9.2. Entwicklung und Umsetzung eines Managementprojektes9.3. Präsentation und Rhetorik9.4. Präsentation von Projektergebnissen9.5. Begeleitseminar zur Masterthesis9.6. Masterthesis10.1. Kolloquium

3. ZugangsvoraussetzungenDas Studium des Sozialmanagements kann aufnehmen, wer über einen (Fach-)Hochschulabschluss (Bachelor oder Diplom) an einerHochschule in den Studiengängen Soziale Arbeit (Sozialpädagogik,Sozialarbeit) Heilpädagogik, Religionspädagogik verfügt; bei Studienbeginn in der Regel mindestens eine dreijährige Praxis nach demHochschulabschluss in der Sozialen Arbeit nachweisen kann und sich in einer Leitungsfunktion befindet bzw. eine derartige Funktion anstrebt.Ferner kann zum Studium zugelassen werden, wer über einen anderen Hochschulabschluss verfügt und bei Studienbeginn in der Regel mindestens eine dreijährige Praxis nach demHochschulabschluss in der Sozialen Arbeit nachweisen kann und sich in einer Leitungsfunktion befindet bzw. eine derartige Funktion anstrebt.

4. Regelstudienzeit und StudienumfangDas Studium ist in eine auf zwei Jahre verteilte berufsbegleitende Studienformaufgegliedert.Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester und wird mit einer Masterprüfungabgeschlossen. Der zeitliche Studienaufwand beträgt 426 Stunden fürPräsenzveranstaltungen, 1480 Stunden für Selbststudiums- und 344 Stunden fürFernstudienanteile. Hinzu kommt die Zeit für Bearbeitung der Masterthesis, sodassder gesamte Stundenumfang für das Studium 2.250 Stunden beträgt.Die Präsenzveranstaltungen finden in Form von Blockveranstaltungen (dreitägigeVeranstaltungen) statt. Pro Semester werden 12-14 Blocktage durchgeführt.Fernstudienanteile werden mit Studienbriefen und Seminarskripten begleitet.5. PrüfungenWährend des Studiums ist für jedes Modul eine Modulprüfung abzulegen. Umfangund Prüfungsformen sind der Masterprüfungsordnung zu entnehmen.Um eine zeitnahe Prüfung zu gewährleisten, finden die Prüfungen am Ende desjeweiligen Moduls statt.Das Studium schließt mit einer Masterthesis ab. Zur Masterthesis wird zugelassen,wer alle Prüfungsleistungen erfolgreich absolviert hat. Die Bearbeitungsfrist vonder Ausgabe bis zur Abgabe der Masterthesis beträgt vier Monate.

6. StudienabschlussDer Studiengang schließt mit dem Abschlussgrad„Master of Arts“ (M.A.)ab.7. StudiengebührenDie Studiengebühren betragen zurzeit insgesamt 7.500 (zu zahlen in acht Raten á937,50 ). Diese beinhalten die Kosten für Lehrveranstaltungen und Studienbriefe.Die Lehrveranstaltungen finden in der Hochschule in Münster und Paderborn statt.

Kontakt:Katholische Hochschule Nordrhein-WestfalenAbteilung MünsterPiusallee 8948147 MünsterTel. 0251 / 41767-0www.katho-nrw.deStudiengangsleitung Sozialmanagement:Prof. Dr. Martin Klein, Tel. 0251 / 41767-47E-Mail: [email protected]üro Sozialmanagement:Anja Mai, Tel. 0251 / 41767 - 47E-Mail: [email protected]

Masterstudiengang Sozialmanagement - Master of Arts (M.A.) - Inhalt . 1. Philosophie des Studiengangs . Der Weiterbildungs-Masterstudiengang Sozialmanagement bietet sowohl die . Das Studium qualifiziert Sie berufsbegleitend für die komplexen Auf